Bio-Lebensmittel reduzieren Pestizidbelastung des Körpers um 90 Prozent

Mit der Aufnahme von Nahrung nehmen wir auch jene Stoffe auf, mit welchen diese verunreinigt ist. Insbesondere Pestizide werden auf diese Weise im Körper angelagert. Das erhöht unser Krebsrisiko und fördert zudem auch andere Krankheiten oder Allergien. Wer auf Bio-Lebensmittel umsteigt, kann diesem effektiv entgegenwirken, wie jetzt bewiesen wurde.

Unser Körper kann sich selbst reinigen, allerdings nur dann, wenn er nicht immer wieder aufs Neue verschmutzt wird. Bereits eine Woche mit einer geringeren Pestizidbelastung hätte signifikante Auswirkungen für uns.

Eine Studie der RMIT University in Australien hat dies jetzt sehr eindrucksvoll bewiesen. In nur einer Woche konnte ausschließlich durch eine Umstellung der Ernährung auf 80 Prozent „bio“ die Pestizidbelastung im Körper der Probanden um bis 90 Prozent gesenkt werden.

Bei diesen Zahlen, sollte man zumindest in regelmäßigen Abständen seinem Körper ein wenig Pause gönnen und vielleicht öfters einmal eine „Bio“-Kur einlegen.

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *