Gemüse, das wie Fleisch schmeckt

#fairkäufer / 5/5 (2)
Anzeige / Gesponsert
Peter Zenz GmbH

Peter Zenz GmbH

Wir von wiefleisch unterstützen den Trend zur vegetarischen/veganen Ernährung und möchten Euch die Vorteile einer fleischlosen Ernährung aufzeigen.

Und das macht dieses Produkt aus...

  • für eine Vegane oder Vegetarische Ernährung
  • für eine eiweißreiche Ernährung
  • als gesunde Alternative für Allergiker
Hier erfährst du mehr

Der Name ist Programm, so sagt man! Das gilt zumindest in einem kleinen Örtchen nahe der französischen Grenze. „WieFleisch“ heißen dort die Produkte, haben jedoch außer Geschmack und Konsistenz mit Fleisch überhaupt nichts zu tun. Sie bestehen aus reichlich Gemüse und sind trotzdem WieFleisch.

WieFleisch aus dem Gemüsegarten

Es ist fast schon ein wenig verwunderlich. Betrachtet man die Zutatenliste der WieFleisch Produkte, so könnte man wohl eher meinen, es gäbe heute einen Gemüseeintopf. Man findet darin jede Menge Erbsen, Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln. Dazu wird je nach Sorte noch etwas Sonnenblumenöl, teilweise ein wenig Rote Bete sowie verschiedene Gewürze beigemischt. Am Ende gibt das Sortiment jedoch alles an Geschmack her, was die Gelüste nach Fleisch stillen kann: Von Hühnchen oder Rind, über Bacon bis zum Hack werden alle Wünsche erfüllt. Soweit zumindest das Versprechen.

Mit den genannten Tierprodukten hat das alles jedoch nichts zu tun und es ist auch kaum vorstellbar, dass bei dieser Gemüseauswahl irgendetwas entsteht, das am Ende wie Fleisch schmecken soll. Aber weit gefehlt, denn tatsächlich schaffen es die Saarländer uns eine Illusion von Fleisch zu geben, die man so nicht erwartet hätte. WieFleisch ist genauer betrachtet ein Metzger, der sich rein aus dem Gemüsegarten bedient.

Fleischersatz für Allergiker

Viele der veganen Fleischersatzprodukte sind heute aus Soja oder glutenhaltigem Getreide. Dabei gibt es immer mehr Menschen, die unter verschiedenen Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten leiden. Für sie ist es oftmals recht schwierig in den Genuss eines guten Fleischersatzes zu kommen.

Bei WieFleisch möchte man es jedem ermöglichen etwas leckeres in der Pfanne zu braten. Man vermeidet bei deren Produktion bewusst allergene Stoffe zu verwenden. Was bei Soja oder Gluten beginnt, das gilt auch für Laktose, Nüsse, Sellerie und sämtliche weitere mögliche Zutaten, die gegebenenfalls unverträglich sein könnten, wie etwa Senf oder Sulfite. Am Ende des Tages soll alles so bekömmlich wie nur irgendwie möglich sein.

WieFleisch ist Sportlernahrung

Hülsenfrüchte und speziell Erbsen enthalten reichlich Eiweiß mit jeder Menge essentieller Aminosäuren. Nicht umsonst wird für viele Protein-Getränke Erbsenmehl verwendet. WieFleisch ist strenggenommen nichts anderes. Mit einem Proteingehalt von über 20 Prozent muss sich der Fleischersatz hinter keiner Hühnchenbrust verstecken. Ganz im Gegenteil, die Werte sind nahezu identisch. Durch die natürlichen und rein pflanzlichen Zutaten kommen zudem reichlich Ballaststoffe hinzu, was ein lang andauerndes Sättigungsgefühl verspricht.

Fazit: WieFleisch Fleischersatz

Der Markt für Fleischersatz wird immer größer und immer mehr Produzenten versuchen sich davon eine Scheibe abzuschneiden. Leider gibt es auch hier immer wieder Produkte, die weder schmecken, noch mit ihren Inhaltsstoffen überzeugen können.

Bei WieFleisch hat man es hingegen verstanden unbedenkliche und natürliche Zutaten zu etwas richtig leckerem zu verarbeiten. Wer also nach einem guten Fleischersatz Ausschau hält, der sollte den WieFleisch Produkten eine Chance geben.

Wie findest du dieses Produkt?

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?