Rückruf: Glutenrückstände in MAYKA Mais-Chips

News / 5/5 (1)

Der Backwarenhersteller MAYKA Naturbackwaren GmbH warnt Kunden mit Glutenunverträglichkeit vor dem Verzehr ihres Produktes Mais-Chips Paprika.

Gluten-Kontamination durch Produktionsfehler

Bei Artikeln mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.08.2018 und der Chargennummer 37332 liegt der Glutengehalt über dem Grenzwert von <20 ppm für glutenfreie Produkte. Die MAYKA Mais-Chips Paprika sind allerdings als glutenfrei gekennzeichnet und müssen somit diese Vorgabe erfüllen. Während des Produktionsablaufes ist es zu einem versehentlichen Eintrag von Dinkel gekommen. Kunden, die ein Produkt mit der oben angegebenen Kennzeichnung gekauft haben, können diese an das Unternehmen zurücksehenden und bekommen den Kaufpreis erstattet. Die Adresse lautet: MAYKA Naturbackwaren GmbH, Brezelstraße 17, 79418 Schliengen. Für Rückfragen und weitere Informationen steht der Kundenservice unter der Kundenhotline, Telefon 017635 – 8209-66, montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung.

Vor allem Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit sind betroffen

Der Rückruf richtet sich besonders an Kunden, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden und für die durch den Verzehr des Produktes mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu rechnen ist. Bei Menschen, die eine entsprechende genetische Veranlagung zur sogenannten Zöliakie haben,  kann der Verzehr von Gluten beziehungsweise glutenhaltigen Produkten eine entzündliche Erkrankung der Darmschleimhaut auslösen. Daraus können sich weitere gesundheitliche Folgen ergeben. Etwa ein Mensch von 270 bis 500 Menschen ist von einer solchen Unverträglichkeit betroffen. Weltweit sind es in etwa 1 Prozent der Bevölkerung.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?

  • Wir arbeiten schon an weiteren Themen für dich. :)