Mandarinen oder Clementinen? Das ist der Unterschied!

Tipps / 5/5 (17)

Es kommt wieder die kalte Jahreszeit und da gehören bei uns inzwischen Mandarinen einfach dazu – oder Clementinen? Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den Zitrusfrüchten? Wir sind bei der Suche auf ganz unterschiedliche Punkte gestoßen, die wir euch kurz aufzeigen möchten.

Kaufen wir Mandarinen oder Clementinen?

Der Handel und die EU sind sich nicht ganz einig in der Frage, was eine Mandarine oder eine Clementine ist. Seitens der EU wird alles als Mandarine klassifiziert, auch wenn es eigentlich eine Clementine oder eine Satsuma ist. Der Handel hingegen geht da einen anderen Weg, er deklariert alles als Clementinen.Biologisch gesehen gibt es definitiv einen Unterschied zwischen Mandarinen und Clementinen. Die Clementine ist aus einer Kreuzung zwischen Mandarine und Pomeranze entstanden und erst etwa vor 100 Jahren von einem Herrn Clement aus Algerien gezüchtet worden. Die Geschichte der Mandarine hingegen reicht bereits mindestens 3000 Jahre in die Vergangenheit.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Mandarinen und Clementinen?

Die beiden Zitrusfrüchte sind sich im Groben recht ähnlich, die Unterschiede zwischen Clementinen und Mandarinen erkennen wir erst bei genauerer Betrachtung.

  • Aufgrund der Kreuzung mit der Pomeranze ist der Geschmack der Clementine im Vergleich zu Mandarine etwas süßlicher. Letztere schmeckt im Gegenzug aber vollmundiger und aromatischer.
  • Die Clementine ist aber bei all jenen sehr beliebt, die keine Kerne in der Frucht mögen. Sie bildet im Vergleich zur Mandarine nur sehr wenige Kerne aus.
  • Am Auffälligsten ist der Unterschied zwischen Mandarine und Clementine allerdings bei der Anzahl der Fruchtsegmente. Die Mandarine hat grundsätzlich immer neun Segmente, bei der Clementine kann dies zwischen acht und zwölf schwanken.
  • Auch farblich unterschieden sich die beiden Früchte. Während das Fruchtfleisch der Mandarine kräftig orange strahlt, ist das Fruchtfleisch der Clementine eher etwas heller und geht ins gelbliche über.
  • Für den Handel zählt aber vor allem ein Unterschied. Mandarinen und Clementinen haben nicht dieselbe Schale. Während die Mandarinen eine dickere und nicht so fest anliegende Schale besitzt, ist die Schale der Clementine dünner und liegt fest an der eigentlichen Frucht an. Zwar lässt sich dadurch die Clementine schwerer schälen, allerdings erhöht die dicht und fest an der Frucht anliegende Schale die Haltbarkeit deutlich.

Gemeinsamkeiten zwischen Mandarinen und Clementinen

Bei all den Unterschieden unterscheiden sich Mandarinen und Clementinen aber eigentlich gar nicht so stark. Beide sind ein super leckeres und vitaminreiches Obst für den Winter. Auch versprühen beide Früchte aufgrund feiner Öldrüsen auf der Schale das uns bekannte fruchtige Aroma. Man nutzt es gerne zum Aromatisieren von Backwaren oder auch Getränken.

Sowohl Mandarinen, als auch Clementinen sind super lecker und gesund. Wenn man sie im Supermarkt nicht erkennen kann, dann ist es unterm Strich also egal, welche der beiden Zitrusfrüchte man kauft.

Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?