Meine erste bewusste vegane Erfahrung – diesmal real!

Veröffentlicht am

Meine Geschichte Teil_9

Das war Ende September, also 9 Monate später! Im Oktober war ich dann bei den Mädels in Köln auf dem Geburtstag von der Einen eingeladen und habe bei der Veganerin während der Zeit quartiert. Sie hat mir angeboten mir auch Fleisch oder was auch immer zu machen, aber ich fand es interessant und hab einfach gegessen was es so gab – alles super lecker. Und… die macht das ja wirklich, die isst ja wirklich vegan… so wirklich wollte ich das bis zu diesem Zeitpunkt… naja… sagen wir mal so, ich konnte es mir einfach nicht vorstellen.

Als ich zurück im schönen fleischverliebten Oberfranken war hab ich mir erstmal ein Vegan-Kochbuch gekauft (sogar der Typ im Bücherladen hat einen komischen Spruch an der Kasse abgegeben). Das erste „bewusst“ selbstgekochte vegane Gericht war eine Karotten-Ingwer-Suppe – der Hammer! Sowohl ich, als auch meine Mitbewohnerinnen waren begeistert. Beschluss: Wir kochen regelmäßig aus diesem Kochbuch. Alles war super lecker! Ich brauch mehr Auswahl!!! Noch ein Kochbuch muss her… und darin finde ich auch tatsächlich das geile vegane Rührei, was ich auch schon in Köln gegessen hab (zumindest so ähnlich, hab es inzwischen etwas modifiziert).

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?