Mit Last-Minute-Tricks zur Bikini-Figur

Der Sommerurlaub ist bereits geplant, die Koffer sind gepackt. Alles ist fertig, nur mit der Bikini-Figur will es nicht so ganz klappen. Bis zur lang ersehnten Reise ist nur noch eine Woche Zeit und frau möchte ja zumindest eine einigermaßen gute Figur am Strand machen. Kein Problem, es gibt tatsächlich ein paar kleine Tricks, mit denen sehr schnell richtig gute Erfolge erzielt werden.

1. Viel, viel trinken

Viel trinken ist aus mehreren Gründen unser erster Bikini-Figur-Trick. Ganz grundsätzlich ist jeder, der mehr trinkt auch länger satt und isst in Folge weniger. Man braucht sich nämlich nicht satt essen, man kann sich auch satt trinken. Außerdem kommt dein Stoffwechsel ordentlich in Gang und dein Hautbild wird sich verbessern.

2. Low-Carb bzw. Good-Carb

Low-Carb ist keine Lösung und auf Dauer auf jeden Fall nicht zu empfehlen. Wer sich aber in kurzer Zeit ein wenig auf seinen Urlaub vorbereiten möchte, der kann damit ganz ordentliche Erfolge erzielen. Zumindest sollte man Good-Carb einhalten. Das heißt, kein Weißmehl, keine Nudeln, keine Süßigkeiten… nur noch Vollkorn, brauner Reis, Quinoa und Co.

3. Weg mit dem Alkohol

Alkohol enthält nicht nur Unmengen an Kalorien, es macht auch einen Blähbauch. Willst du im Urlaub mit deiner Figur zur Höchstform auflaufen, dann solltest du vorher auf jeden Fall auf Alkohol verzichten. Wer Alkohol getrunken hat, der neigt auch gerne noch zu einer kleinen kulinarischen Extra-Portion. Ein paar Chips auf dem Tisch oder ein schneller Snack auf dem Heimweg. Die Kalorien kann man sich allesamt sparen!

4. Bewegung und Sport

Falls du im Fitnessstudio angemeldet bis, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt es mal wieder zu besuchen. Jeden Tag ein wenig Bewegung, das kann auch zu Hause oder an der frischen Luft sein. Zügle nach dem Training aber deinen Appetit, Kalorien sind schneller angegessen als abtrainiert. Es bringt aber auch nichts eine Woche vor dem Urlaub in einen Sport-Marathon zu verfallen. Vollständig umformen wirst du deinen Körper in der kurzen Zeit nicht können.

5. Raw, raw, raw

Nicht jeder verträgt es, wer aber kein Problem mit Rohkost und seiner Verdauung hat, der kann gerne vor dem Urlaub einen Schlussspurt zur Bikini-Figur wagen. Zwei Tage Rohkost-Detox-Kur schaden nicht und können wahre Wunder vollbringen. Dein Körper erhält durch rohes Obst und Gemüse super viele Ballaststoffe und hält sich damit lange satt. Ganz nebenbei profitierst du von unglaublich vielen Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und wenigen Kalorien.

6. Schön im Schlaf

Wer schön sein will muss gut schlafen. Der Schönheitsschlaf macht dich fitter und lässt dich damit gesünder erscheinen. Das sieht man dir dann auch an. Also rechtzeitig ins Bett und mindestens sieben bis acht Stunden erholsam schlafen. Aufgeweckt kann man dann auch richtig gut mit viel Elan in den Tag starten.

7. Ein wenig Bräune

Wer eine gute Figur im Bikini machen möchte, der sollte sich gemäßigt vorbräunen. Damit schaust du nicht nur deutlich besser in deinem Bikini aus, sonder auch der alles vermasselnde Sonnenbrand am ersten Urlaubstag wird vermieden. Der sich gerade schälende rote Strandkrebs kann eine noch so gute Bikini-Figur haben, attraktiv ist das nicht.

8. Achtung Selbstbewusstsein

Was vor dem Urlaub nicht mehr ganz von der Waage verschwinden wollte, das kann man im Urlaub noch ganz gut kaschieren. Nimm Haltung ein und laufe gerade. Bauch rein, Brust raus, so hast du optisch locker das eine oder andere Kilo verloren. Fühle dich dabei gut und zeig das auch. Mit einem Lächeln lässt sich das letzte Fettpölsterchen dann auch noch wegzaubern 😉

Jetzt bleibt mir nur noch euch allen einen schönen Urlaub zu wünschen. Erholt euch gut und viel Spaß!

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *