Rhabarber ernten, pflanzen und pflegen

Tipps / 5/5 (6)

Jetzt im September ist langsam aber sicher die Gartensaison fast vorbei. Überall werden die letzten Kartoffeln, Kürbisse und der Spinat geerntet. Nach und nach wird die Haupternte des Jahres eingefahren und Herbst und Winter können kommen. Es gibt aber ein paar Pflanzen, wie den Rhabarber, die genau jetzt aber erst gepflanzt werden möchten.

Eine kurze Anekdote aus dem Reich des unnützen Wissens bevor ich mit der Anleitung zum Rhabarber ernten und pflanzen beginne:

Bis heute sind sich auch die Biologen nicht einig, ob der Rhabarber als Obst oder Gemüse eingestuft werden soll. So wird er bei uns in Deutschland als Gemüse geführt und in den USA als Obst. Bei uns ist der Rhabarber Gemüse, weil wir die Stiele ernten und nicht die Frucht. Aber so richtig einig ist sich die Wissenschaft hier nicht.

Rhabarber pflanzen

Das Auspflanzen von Rhabarberpflanzen ist im Grunde ganz einfach. Dazu brauchen wir nur einen netten Nachbarn oder Freund, der uns von seiner Pflanze ein bisschen was absticht. Dabei sollte dieses Teilstück der Pflanze mindestens eine Knospe beinhalten. Findest du keinen in deinem Bekanntenkreis, der Rhabarberpflanzen für dich hat, gibt es sie zur Not auch bei den meisten Gärtnern.

  • Rhabarber pflanzen: Die beste Pflanzzeit für Rhabarber ist von September bis November.
  • Standort: Er sollte etwas feuchter und halbschattig gepflanzt werden. Den ganzen Tag volle Sonne und Trockenheit mögen die Pflanzen nicht. Es eignet sich auch hervorragend der Schatten eines großen Baumes.
  • Pflanztiefe: Wenn du deine kleine Rhabarberpflanze hast, grabe ihr ein Loch, welches genau so tief ist, damit diese dann an der Oberfläche bündig abschießt.
  • Bodenbeschaffenheit: Bevor wir den Rhabarber pflanzen sollte der Boden auch ringsherum um die Pflanze gut aufgelockert und mit etwas Kompost vermischt werden.
  • Kübel- oder Balkonpflanze: Hierfür ist er eher nicht geeignet.

Rhabarber pflegen und düngen

Damit wir richtig viel Rhabarber ernten können, braucht er ein bisschen Pflege. Prinzipiell ist er aber sehr anspruchslos und wächst von ganz alleine bis zu 10 Jahre am gleichen Platz.
Die meiste Pflege braucht der Rhabarber beim Pflanzen und im ersten Jahr.

Wie bereits erwähnt sollte beim Rhabarber Pflanzen die Erde ringsherum aufgelockert und mit etwas Kompost gedüngt werden. Anschließend mag er es gerne feucht, also gerade an heißen Tagen kann er abends oder in den Morgenstunden etwas Wasser gut vertragen.

Im ersten Jahr nach der Pflanzung solltest du noch keinen Rhabarber ernten. Gib ihm noch Zeit zu wachsen. Zusätzlich braucht er vielleicht noch etwas Hilfe, das Unkraut und den anderen Bewuchs von sich fern zu halten. In den darauffolgenden Jahren macht er das dann von alleine.

Im ersten Jahr sollte man den kleinen Rhabarber-Pflanzen noch etwas Zeit geben und nicht so viel von ihnen ernten.

Rhabarber ernten

Die Rhabarber Erntezeit ist gekommen, wenn die Stiele komplett ausgebildet sind. In der Regel ist das bis zum Johannistag (Ende Juni) möglich, danach solltest du keinen Rhabarber mehr ernten, weil sich dann schon zu viel Oxalsäure in den Stielen angesammelt haben könnte.

Der Rhabarber kann nach Bedarf geerntet werden. Dazu drehst du so viele ganze Stiele wie du brauchst vorsichtig aus der Pflanze heraus.

Rhabarber lagern

Während der Erntezeit des Rhabarbers ist die Lagerung nicht so wichtig, denn wir holen uns immer genau so viel aus dem Garten, wie wir  gerade brauchen. Damit wir auch den Rest vom Jahr uns an unseren Rhabarberpflanzen erfreuen können, gibt es ein paar Tricks zur Lagerung:

  • Im Kühlschrank halten sich die Stiele ein paar Tage frisch.
  • Wenn du den Rhabarber schälst und in Würfel schneidest kannst du diese prima einfrieren.
  • Rhabarbersaft hält sich bis zu zwei Jahre.
  • Rhabarber eignet sich auch hervorragend für Marmelade oder Kompott (Vorsicht, Stücke werden sehr weich).

Jetzt bleibt mir eigentlich nur noch, dir nächstes Jahr eine tolle Rhabarberernte zu wünschen. Ich liebe ihn ja vor allem im Kuchen… hmmmmmm, lecker.

Bewerte diesen Tipp:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?