Salbei Linguine mit Meeresspaghetti

Vegane Rezepte / 5/5 (2)
Anzeige / Markenrezept
Rezept Salbei Linguine mit Meeresspaghetti merken
Vorbereitung
10 Minuten
Zubereitung
35 Minuten
Schwierigkeit
leicht

Zutaten

Zutatenliste für 1 Person:

  • 150 g Linguine
  • 20 g getrocknete Meeresspaghetti
  • 12 Stücke Cherrtomaten
  • 1 Esslöffel Kapern
  • 2 Handvoll Oliven
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 Schuss Olivenlöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Was liegt beim Namen Meeresspaghetti wohl näher, als diese tatsächlich auch als Nudeln zu verwenden. Wir haben ein super leckere Kreation uns ausgedacht, bei der wir die Algen mit Linguine etwas mischen. Beide passen aufgrund von ähnlicher dicke und Form sehr gut zueinander.

Rezept Meeresspaghetti Zutaten

Angelehnt habe ich das Algengericht an eine italienische Nudelpfanne, welche es bei uns regelmäßig zu Hause gibt. Die Meeresspaghetti passen da wunderbar dazu.

Zubereitung: Salbei Linguine mit Meeresspaghetti

  1. Zuerst bereiten wir die Meeresspaghetti vor. Dafür werden sie 5 bis 10 Minuten in Wasser eingelegt und anschließend in frischem Wasser etwa 30 Minuten gekocht.
  2. Parallel dazu können wir bereits heißes Wasser vorbereiten, um die Nudeln zu kochen. Bestenfalls wird das zeitlich so fertig gemacht, dass sowohl die Meeresspaghetti, als auch die Linguine gleichzeitig fertig sind.
  3. Währenddessen braten wir die Cherrytomaten halbiert in Olivenöl an und geben nach kurzer Zeit noch den Knoblauch gehackt dazu.
  4. Bevor der Knoblauch verbrennt wird alles mit dem Weißwein abgelöscht.
  5. Jetzt werden noch die übrigen Zutaten mit kurz eingekocht und die Soße kräftig mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  6. Zuletzt heben wir noch die Meeresspaghetti und die Linguine mit unter die Soße.
Rezept Meeresspaghetti Nudeln vegan

Auch optisch machen die Meeresspaghetti sich sehr gut. Perfekt um Gäste zu beeindrucken 😉

Wem unser Algen Rezept mit Meeresspaghetti gefällt und wer es entsprechend zu Hause selbst einmal nachkochen möchte, dem empfehlen wir die getrockneten Algen von Algamar. Dabei handelt es sich um spanische Wildalgen. Sie werden in bester Qualität geerntet und brauchen zudem nicht um den halben Erdball geschifft werden. Damit sind die essbaren Algen nicht nur geschmacklich, sondern auch ökologisch eine gute Wahl.

Nudelrezept mit Meeresspaghetti

Dieses Rezept Salbei Linguine mit Meeresspaghetti ist in Zusammenarbeit mit Algamar entstanden. Vielen Dank! :)

Unser kleines FairFood Kochbuch, kostenlos für dich! :)

Lass dir unser kleines FairFood Kochbuch zuschicken & freue dich zusätzlich auf neue leckere Rezeptideen direkt in dein Postfach.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?