Schlechte Ernährungssituation der Mitarbeiter schadet dem Unternehmen

Wer kennt es nicht, mittags schnell zum Imbiss oder in die Kantine gerannt, um sich schnell irgendwas zwischen die Zähne zu schieben. Dort gibt es dann die Klassiker: Currywurst oder Schnitzel… auf Dauer nicht gesund! Oftmals bleibt sogar nicht einmal mehr Zeit dafür, dann muss einfach der Snack zwischendurch schon genug sein.

Gesund und abwechslungsreich ernährte Mitarbeiter sind leistungsfähiger als ihre Kollegen. Sie glänzen mit einer höheren Motivation und weniger Fehltagen. Da stellt sich eigentlich die Frage, warum Arbeitgeber es nicht etwas wert sein sollte entsprechend für die Gesundheit ihrer Belegschaft zu sorgen.

Fast die Hälfte der Befragten im Rahmen einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK) gaben an, das die mangelnde Essensauswahl ein Grund ist sich tagsüber nur von gelegentlichen Snacks zu ernähren. Stattdessen wird dann abends kräftig reingehauen. Bei der Liste, was im Arbeitsalltag von gesunder Ernährung abhält, stehen nur noch der Zeitmangel und das mangelnde Durchhaltevermögen weiter oben.

Wer seine Mitarbeiter motiviert und erfolgreich halten will muss sich um dessen Ernährung bemühen. Wenigstens genug Zeit für ein ruhiges Mittagessen sollte sichergestellt sein. Der schnelle Snack macht erwiesenermaßen nicht nur unzufrieden, sondern auch krank… und beides gilt es doch zu vermeiden, oder?

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *