So setzte ich meine guten Vorsätze richtig um!

Gute Vorsätze… Jedes Jahr nehmen sich Millionen Menschen an ihrem Leben etwas zu ändern. Die Klassiker sind mehr Sport, abnehmen oder gesünder ernähren. Genau diese drei Punkte stehen auch bei den guten Vorsätzen für 2017 an oberster Stelle. Wir verraten euch wie ihr eure Vorsätze besser umsetzen könnt.

Mehr Sport

Mehr Sport und Bewegung steht meist ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Oftmals möchte man damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und zusätzlich auch gegen die überflüssigen Pfunde angehen. Idealerweise sollte man dreimal in der Woche Sport einplanen. Gerade am Anfang muss und sollte das nicht unbedingt die 3-Stunden Power-Trainingseinheit sein. Es reichen für den ersten Schritt ein paar ausgedehnte Spaziergänge. Man sollte sich angewöhnen Bewegung in den Alltag zu integrieren. Muss ich denn alles mit dem Auto erledigen oder kann man nicht auch laufen oder das Fahrrad nehmen? Aufzüge sind ab heute ebenfalls tabu, jetzt heißt es Treppen steigen. Der Sonntagsausflug kann Bewegung und Annehmlichkeit ideal mit einander verbinden. Man macht etwas mit der Familie oder Freunden und ist ganz nebenbei den ganzen Tag auf den Beinen. Mehr Sport und Bewegung fängt im Alltag an.

Abnehmen

Wer Abnehmen möchte, der sollte auf Diäten ohne langfristig angelegte Ernährungsumstellung verzichten. Diäten sind meist kurzfristig angelegt und helfen nicht auf Dauer. Wer also wirklich langfristige Abnehmen möchte, der sollte schrittweise denken und sich kleine erreichbare Ziele stecken. In der Regel ist langsames Abnehmen erfolgversprechender als die Crash-Diät, denn nur so kann ich einen Jojo-Effekt erfolgreich vermeiden. Ein erster Schritt wäre es die Süßigkeiten wegzulassen, danach folgen die Soft-Drinks und anschließend kann man seinen Fleisch- und Wurstkonsum noch deutlich reduzieren und gegen Gemüse ersetzen. Der menschliche Körper ist ein Gewohnheitstier und das können wir uns zu Nutze machen. Hat er sich an weniger Zucker gewöhnt, dann will er das auch weiterhin so haben.

Gesünder Ernähren

Auch gesünder ernähren geht oftmals Hand in Hand mit dem Abnehmen. Hier manchen die kleinen Schritte ebenfalls den Unterschied aus. Für die Arbeit packt man sich ab heute einfach ein Stück Obst mit ein. Das hastige herunter geschlungene und eventuell fettreiche Frühstück ist ganz einfach durch ein Müsli, welches gemütlich am Tisch gegessen wird, ersetzt. Wer seinen Fleischkonsum reduzieren möchte, der setzt sich zu Beginn idealerweise zwei fleischfreie Tage. Am besten man holt sich noch ein neues Kochbuch dazu, so hat man auch genug Anregungen für die neuen Mahlzeiten. Weil auch gesunde Ernährung muss nicht muss nicht langweilig sein. Wer erst seine neuen Lieblingsrezepte gefunden hat der greift auch viel öfter darauf zurück. Alternativ kann man sich natürlich auch in unseren vielen leckeren veganen Rezepten umsehen.

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *