Algen

Essbare Algen sind Teil der Ernährung des 21. Jahrhunderts

Thema: Algen 5/5 (8)

Superfoods aus dem Meer

Es gibt zahlreiche essbare Algen, wie etwa Nori, Wakame, Meeresspaghetti oder Kombu. Sie beinhalten unzählige für uns Menschen wichtigen Inhaltsstoffe. Damit können sie eine ausgewogene und gesunde Ernährung ideal ergänzen. Wir zeigen euch wie ihr sie zubereitet und was in ihnen steckt.

Mehr zu diesem Thema
Willst du uns öfters lesen?

Worüber wir schreiben?

Erfahre, warum wir über das Thema Algen schreiben

Moderne Früchte der Meere

Wir kennen und lieben Algen in Form von Sushi. Das japanische Reisgericht zählt auch hierzulande als gerne gegessener Gaumenschmaus. Bei anderen Algengerichten trauen sich viele Menschen noch nicht so recht. Genauso lange wie es gebraucht hat, dass sich Sushi bei uns durchgesetzt hat, so wird es jetzt auch noch ein wenig Zeit brauchen, bis sich andere Rezepte mit Algen durchsetzen werden. Dabei lohnt es sich auf jeden Fall. Sie versorgen unseren Körper mit sehr vielen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen. Insbesondere Frauen können vom Eisengehalt in Kombination mit Vitamin C profitieren und für Sportler bieten sie eine perfekte pflanzliche Eiweißquelle. Weiß man um die richtige Zubereitung sind sie obendrein auch noch richtig lecker!

Die Ernährung der Zukunft

Algen werden nicht umsonst als die Ernährung der Zukunft bezeichnet. Das liegt nicht nur an den wertvollen Inhaltsstoffen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass es möglich ist, sie in nahezu unbegrenzter Menge anzubauen. Die Anbaukapazitäten sind im Vergleich zur landwirtschaftlich nutzbaren Landflächen bei Weitem noch nicht erschöpft. Dabei werden schon heute riesige Mengen an Algen geerntet. Auch ökologisch wären Algen eine echte Alternative. Im Vergleich zu anderen Lebensmitteln verursachen sie einen deutlich geringen ökologischen Fußabdruck und sind getrocknet ohne aufwendige Kühlung über lange Zeit haltbar. Davon haben bereits vor uns unzählige Generationen profitiert und auch wir können dieses Superfood für uns nutzen. In den letzten Jahren finden wieder mehr Menschen ihre Leidenschaft für Algen.

Frisch ins Postfach?