Kartoffel

Die heimische Erdknolle aus Südamerika

Thema: Kartoffel 5/5 (3)

Die Deutschen lieben Kartoffeln

Es hat lange gedauert, bis die Kartoffel es bis nach Deutschland geschafft hat. Danach ist sie bei uns allerdings in Windeseile zu einer der wichtigsten Gemüsesorten aufgestiegen. Ob gebraten, gekocht, als Stampf oder gebacken, Kartoffeln sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken.

Mehr zu diesem Thema
Willst du uns öfters lesen?

Worüber wir schreiben?

Erfahre, warum wir über das Thema Kartoffel schreiben

Kartoffeln im Garten

Kaum ein Hobbygarten, in dem nicht ein paar Kartoffeln wachsen. Inzwischen erfreuen sich insbesondere alte Sorten wieder einer recht weiten Verbreitung. Immer mehr Hobbygärtner experimentieren mit den köstlichen Knollen. Dabei reicht die Auswahl an Kartoffeln weit über das hinaus, was in unseren Gärten wächst. Weltweit gibt es mehrere Tausend Kartoffelsorten. Sie gedeihen in zum Teil sehr kargen Böden und besitzen einen hohen Nährwert. Das macht sie auch für die Ernährung für die Weltbevölkerung interessant.

Kartoffeln in der Küche

Zu Hause interessieren den Koch eher andere Merkmale der Kartoffel. Wir unterschieden in der Küche hauptsächlich zwischen mehlig und festkochend. Je nachdem, was man mit der Kartoffel zubereiten möchte, braucht man auch eine passende Konsistenz. Bei Bratkartoffeln sollten sie noch recht fest bleiben, damit sie nicht zerfallen, Klöße und Kartoffelstampf gehen dann besser mit mehligen Kartoffeln. Die Stärke der Kartoffel wiederrum bindet Suppen und Soßen und mach sie cremig. Kartoffel Rezepte sind so vielfältig wie die Knolle selbst.

Frisch ins Postfach?