Zucker

Die süße Gefahr für unsere Gesundheit

Thema: Zucker 4.87/5 (15)

Süß geht auch ohne Zucker

Jahrzehnte wurden die Konsequenzen unseres übermäßigen Zuckerkonsums deutlich unterschätzt. Müsli, Cola, Schokolade, Joghurt oder Ketchup sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zucker macht uns krank, dabei könnte man auch ein genussvolles süßes Leben ohne Zucker führen.

Mehr zu diesem Thema
Willst du uns öfters lesen?

Worüber wir schreiben?

Erfahre, warum wir über das Thema Zucker schreiben

Zucker ist überall

Immer mehr Menschen leiden an ernährungsbedingten Diabetes. Zucker ist ein Hauptgrund für dieses sich rasend ausbreitendes Phänomen. Selbst wenn wir uns bemühen, es ist heutzutage fast nicht mehr möglich ein zuckerfreies Leben zu führen. Nahezu alle verarbeiteten Lebensmittel enthalten Zucker. Der süße Stoff ist günstig und wirkt verkaufsfördernd. Wenn wir gezuckerte Lebensmittel essen, dann essen wir mehr davon. Die größten Dickmacher sind aber gezuckerte Getränke. Das gilt für Cola genauso wie für Fruchtsäfte. Wer süße Getränke trinken möchte, der sollte sie als Schorle verdünnen. Denn haben wir uns einmal an weniger Zucker in unserer Ernährung gewöhnt, dann brauchen wir ihn nicht mehr unbedingt.

Zucker muss nicht schlecht sein

Man sollte aber zwischen industriellem Zucker und in der Natur vorkommendem Zucker in beispielsweise Früchten unterscheiden. Selbstverständlich können wir auch weiterhin in süßes Obst beißen. Er enthält neben Zucker noch zahlreiche Ballaststoffe und Vitamine. Der Zucker darin gibt unserem Körper schnelle Energie, die insbesondere bei sportlichen Menschen auch sehr wichtig sein kann und unsere Leistungsfähigkeit erhält. Grundsätzlich gilt, wer sicher gehen möchte ausschließlich guten Zucker und das in nicht übertriebenen Mengen zu sich zu nehmen, der sollte selber kochen und Kantinen und industriell gefertigt Lebensmittel meiden. Auch gibt es inzwischen viele Möglichkeit sein Essen zu süßen, ohne auf Zucker zurückzugreifen.

Frisch ins Postfach?