iChoc Schokolade – Das Ergebnis aus 100 Jahren Erfahrung

#fairkäufer / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Anzeige / Gesponsert
iChoc

iChoc

Bei ihren veganen Schokoladen setzt die deutsche Vegan-Marke iChoc auf soziale und ökologische Ganzheitlichkeit. So werden die Schokoladen aus 100% Bio-Zutaten gefertigt und 100% ökologisch verpackt. Der Verzicht auf fragwürdige Inhaltsstoffe, wie künstliche Aromen, Sojalezithin und Palmöl ist selbstverständlich – ebenso wie faire Löhne für die Lieferanten in den Ursprungsländern.

Und das macht es besonders...

  • die pflanzliche Alternative zu klassischen Milchschokoladen
  • kein Palmöl
  • 100 % ökologisch verpackt und klimaneutral produziert
Hier erfährst du mehr

Was passiert, wenn 100 Jahre Erfahrung in Sachen Schokoladenhandwerk auf den modernen veganen Zeitgeist treffen? Klar, es entsteht eine herrlich leckere Schokolade, die sich mit jeder konventionellen Milchschokolade messen kann und dies auch erfolgreich getan hat. Schon iChoc probiert?

iChoc – Von Experten prämiert

Wer an vegane Schokolade denkt, der wird als Milchschokoladenliebhaber vielleicht nicht unbedingt vor Freude an die Decke springen. Vielleicht sollte er es aber zukünftig doch tun. Immerhin ist es eine vegane Schokolade gewesen, welche 2016 zur „Top Süßware des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Die Jury dieses Preises kann sich durchaus sehen lassen. So waren darin auch Experten der Süßwaren-Akademie und Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Sensorik vertreten. Allein das sollte ein Grund sein iChoc-Schokolade zumindest zu probieren.

iChoc Schokolade

iChoc ist ein veganer Welterfolg aus Deutschland

Diese Qualität kommt an. Das zeigen inzwischen über 130.000 begeisterte Facebook-Freunde sehr deutlich. Mit dieser Schar an Fans ist iChoc definitiv eine der beliebtesten veganen Marken überhaupt. Dabei begann die Erfolgsgeschichte der Schokolade vor noch gar nicht allzu langer Zeit, genaugenommen im Jahr 2015.

Nach nur wenigen Jahren isst man iChoc-Schokolade in sämtlichen Ländern rund um die Welt. Überall wo der Vegan-Trend um sich greift ist auch die wohl beste vegane Schokolade nicht fern: Finnland, Israel, Portugal oder auch Großbritannien und viele mehr.

Geschmack trifft auf Nachhaltigkeit

Selbst wenn der Geschmack das Aushängeschild von iChoc ist, vergisst man gerne, dass die einzigartige vegane Schokolade eigentlich noch viel mehr zu bieten hat. Bei iChoc wird auf höchste Qualität sowie ökologischen und soziale Verantwortung gesetzt.

Als gutes Beispiel dafür dient der verwendete Kakao. Er wird zu 100 Prozent biologisch angebaut und das von Kooperativen aus der Dominikanischen Republik. Dabei gehören nach Aussagen des Geschäftsführers Andreas Meyer faire Preise zur Selbstverständlichkeit.

iChoc Schokolade

Selbst die Verpackung ist ökologisch vorbildlich. So besteht die innere Folie aus einem kompostierbaren Material, welches einer gewöhnlichen Plastikverpackung zwar zum Verwechseln ähnlich sieht, jedoch jederzeit auch auf den Kompost geworfen werden könnte. Da liegt es fast schon auf der Hand, dass selbst der Karton darum herum aus nachhaltig aufbereitetem Papier besteht und ausschließlich mineralölfreie Druckfarben genutzt werden.

iChoc ist ein Gesamtkonzept

Klar ist, würde iChoc nicht so gut schmecken, dann wäre sie nicht so beliebt. Auch klar ist aber, ohne den Dreiklang aus bestem Geschmack, sozialer Verantwortung und ökologischem Selbstverständnis wäre iChoc wohl nicht das was es heute ist – die beste vegane Schokolade, die man finden kann.

100 Jahre Erfahrung der renommierten Ludwig Weinrich Schokoladenfabrik schmeckt man. Die Verantwortung für die nächsten 100 Jahre spürt man!

Wie findest du dieses Produkt?

Letztes Update am

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?