Ist Pferdfleisch in Rinderlasagne ungesund?

Veröffentlicht am

Wie kommt das Pferdefleisch in die Rinderlasagne? In Irland hat es begonnen in Großbritannien ist der Aufschrei groß, aus Rumänien soll es kommen und die Franzosen haben es verarbeitet und verteilt, importiert wurde das Pferdefleisch eventuell über Zwischenhändler aus Zypern und den Niederlanden. Die Luxemburger stecken da wahrscheinlich auch noch mit drin und in Schweden sowie Deutschland wurden bereits Produkte aus dem Markt genommen. Wenn ich das betrachte, lobe ich mir regionale Lebensmittel! Aber abgesehen davon, haben Verbraucher durch Pferdefleisch grundsätzlich gesundheitlich etwas zu befürchten?

Grundsätzlich keine Gefahr durch Pferdefleisch

Grundsätzlich geht von Pferdefleisch keine Gefahr aus, es ist lediglich nicht besonders beliebt unter der deutschen Bevölkerung. Auch sind in den heimischen Supermärkten nach Aussage der Verbraucherzentrale keine Produkte mit Pferdefleisch erhältlich, folglich kommt man auch nicht in die Versuchung „aus versehen“ welches zu essen.

Einen Wehrmutstropfen gibt es allerdings. Zwar geht von ordnungsgemäßem Pferdefleisch keinerlei Gefahr aus, jedoch besteht derzeit in der Europäischen Union eine Warnmeldung. Pferde werden häufig mit Phenylbutazon behandelt, entweder als Medikament oder aus Dopinggründen. Derart behandelte Tier dürfen unter normalen Umständen nicht als Lebensmittel verwendet werden, allerdings ist in den Niederlanden und in Großbritannien bereits kontaminiertes Fleisch aufgetaucht.

Auswirkungen von Phenylbutazon

Welche Auswirkungen hat Phenylbutazon für den Menschen? Zwar wird Phenylbutazon auch beim Menschen als Medikament eingesetzt, allerdings nicht ohne die Gefahr auf schwerwiegende Nebenwirkungen. Bereits bei einer kurzzeitigen Anwendung kann es zu Blutungen im Bereich von Magen und Darm kommen.

Eigentlich ist die Lösung aber ganz einfach. Bleiben Sie bei regionalen Produkten. Besonders bei Fleisch sollte man besser einmal öfter als einmal zu wenig auf die Qualität des Produktes achten. Im Zweifel greift man lieber zu Obst und Gemüse!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?