Wie lange müssen Kartoffeln kochen?

Tipps / 4.62/5 (110) für diesen Beitrag

Je nach Größe müssen Kartoffeln etwa 15-30 Minuten kochen. Allerdings gibt es ein paar Dinge, die man vielleicht zusätzlich über das Kartoffel kochen wissen sollte.

Gabeltest: Muss ganz weich durchgehen

Am einfachsten ist es, mit dem Gabeltest zu erkennen, ob die Kartoffeln fertig sind oder noch nicht. Wenn man die Kartoffeln ansticht, dann muss die Gabel ganz weich durchgehen. Wenn die Kartoffeln noch nicht durch sind, so wird es in der Mitte schwerer mit der Gabel weiter rein zu stechen. Daran lässt sich erkennen, dass die Kartoffel noch zu roh ist. So kannst du auch in etwa abschätzen, wie lange die Kartoffeln noch kochen müssen.

Kochzeit der Kartoffel verringern

Kartoffeln sind kein Essen, das mal schnell auf den Tisch gestellt wird, so wie eine Brotzeit. Dadurch, dass man sie immer erst kochen oder braten muss, dauert es einfach ein wenig. Wer es doch mal eilig hat, der kann die Kochzeit der Kartoffeln jedoch geschickt verringern.
Mit Schale dauern Kartoffeln länger als ohne. Allerdings sollte man vielleicht abwägen, ob es länger dauert die Kartoffeln zu schälen oder mit Schale zu kochen. Womit du die Kartoffel-Kochdauer allerdings deutlich reduzieren kannst, ist, indem du sie halbierst. Wenn du im weiteren Verlauf beispielsweise kleine Kartoffelwürfel benötigt, so kannst du sie bereits vor dem Kochen auf die entsprechende Größe schneiden und deine Kartoffeln sind in 5 Minuten durch. Wer es aber richtig eilig hat und dazu ganze Speisekartoffeln braucht, der sollte sie einfach im Schnellkochtopf kochen Wie der Name schon sagt, schneller geht es nicht. 😉 Die Kochzeit der Kartoffeln wir damit auf jeden Fall um die Hälfte reduziert!

Kartoffeln mit oder ohne Schale kochen?

Ob du deine Kartoffeln mit oder ohne Schale kochst, spielt für die Zubereitung keine Rolle. Wer seine Kartoffeln allerdings vor dem Kochen mit dem Sparschäler schält, der muss nach dem Kochen nicht mit der heißen Kartoffel hantieren. Später lässt sich dafür die Haut leichter abziehen. Noch leichter geht es, wenn du die Kartoffeln kurz unter kaltem Wasser abschreckst.

Kartoffeln richtig kochen

Kartoffeln werden im kalten Wasser gekocht. Das heißt sie werden direkt in das kalte Wasser gelegt und dann zum Kochen gebracht. Wenn das Wasser kocht, gib eine Prise Salz oder eventuell Gemüsebrühe hinzu. Jetzt kannst du, um Energie zu sparen, die Hitze so weit herunterdrehen, bis die Kartoffeln mit Deckel gerade noch kochen.

Perfekte Kartoffeln für Kartoffelsalat und Bratkartoffeln

Gerade für Bratkartoffeln und Kartoffelsalat ist es besonders ärgerlich, wenn die Kartoffeln in ganz viele kleine Teile zerfallen – und das trotz festkochender Kartoffelsorte. Es gibt aber einen ganz einfachen Trick, wie ihr eure Kartoffeln stabiler macht: Koche die Kartoffeln einen Tag vorher und schneide sie erst am nächsten Tag. Jetzt halten sie viel besser zusammen und zerfallen nicht beim ersten Wenden.

Neben der Frage, wie lange Kartoffeln kochen müssen, hast du zusätzlich noch ein paar Infos zum beliebten Knollengemüse erhalten. Viel Spaß beim Kartoffeln kochen! 🙂

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?