Mikroplastik in Mineralwasser gefunden – Ministerium verschweigt herstellen

News / 5/5 (4) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Immer wieder gibt es Nachrichten über Mikroplastik in Lebensmitteln. Insbesondere Meeresfrüchte oder auch Meersalze sind davon betroffen. Ende 2017 wurden Mineralwasser auf Mikroplastik seitens des Verbraucherschutzministeriums NRW getestet. Klar ist, es verkaufen verschiedene Unternehmen belastetes Mineralwasser. Doch trotz Nachfrage seitens der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch gibt das Ministerium die betroffenen Unternehmen nicht Preis.

Gefahren von Mikroplastik unbekannt

Obwohl wir zunehmend mit Mikroplastik in Lebensmitteln konfrontiert sind, gibt es bisher keine belastbaren Studien über die daraus resultierenden Gefahren für unsere Gesundheit. So wurde trotz einer gegeben Dringlichkeit keine Bewertung des Gesundheitsrisikos für Menschen vorgenommen. Die Aussagen bezüglich der Gefahren sind auch sehr widersprüchlich. Immerhin gibt es Hinweise auf eine erhöhte Gefahr für Entzündungen beim Menschen.

Trotz dieser Hinweise wird der Konsument im Unklaren gehalten, welche der getesteten Hersteller in ihren Mineralwassern Mikroplastik belastet sind. Dabei handelt es sich nicht nur um Plastikflaschen, auch Glasflaschen sind davon betroffen. Selbst auf eine Nachfrage von Foodwatch wurde hierzu keine expliziten Aussagen über die Hersteller seitens des Ministeriums getroffen.

Foodwatch wehrt sich und braucht eure Hilfe!

Es gibt ein Verbraucherinformationsgesetz und nach diesem sind staatliche Institutionen eigentlich verpflichtet entsprechende Informationen öffentlich zugänglich zu machen. Ein Antrag seitens Foodwatch wurde jedoch abgelehnt.

Die Verbraucherschutzorganisation will jetzt mit Hilfe der Bevölkerung Klarheit schaffen. In ihrer neuesten Kampagne bittet Foodwatch jeden ebenfalls die Herausgabe der der betroffenen Hersteller zu fordern. Hierfür gibt es ein vorgefertigtes Formular, dass es jedem sehr einfach ermöglicht sich an dieser Aktion zu beteiligen. Wir von WirEssenGesund schließen uns hier gerne an und rufen hiermit auch unsere Leser auf ein Zeichen zu setzen und ebenfalls teilzunehmen. Es dauert eine Minute. Eine Minute, die Klarheit schaffen kann.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?