Wer Wurst isst, ist schneller tot

Veröffentlicht am

In Europa wurden unter Teilnahme der Universität Zürich eine halbe Millionen Menschen über fast 13 Jahre hinweg wissenschaftlich begleitet. Von besonderem Interesse waren vor allem die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten der Probanden gewesen. Auch diese Untersuchung zeigt auf, was bereits verschiedene Studien vorher angedeutet haben: Wer Wurst isst, ist schneller Tod.

Dabei ist es weniger des unbehandelte Fleisch was diesen Effekt verursacht. Es sind vielmehr die verarbeiteten Fleischprodukte wie Wurst, Schinken oder Speck, die dem Menschen weniger gut bekommen. Das liegt an den darin enthaltenden Inhaltsstoffen oder den Verarbeitungsmethoden. Ob Räuchern, nitrithaltiges Pökelsalz oder das Zusetzen von anderen Chemikalien, die verschiedenen Arten des Haltbarmachens bzw. Maßnahmen zur optischen Aufwertung entfalten ihre lebensverkürzende Wirkung.

Drei von hundert Todesfälle könnten durch den gemäßigteren Verzicht von verarbeiteten Fleischprodukten verhindert werden können, so das Forscherteam. Fairerweise sollte allerdings gesagt sein, dass wer das Rauchen aufgibt seine Wahrscheinlichkeit auf ein langes gesundes Leben deutlich stärker erhöht.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?

  • Wir arbeiten schon an weiteren Themen für dich. :)