Wer von uns isst vegetarisch?

Mensch und Gesellschaft / 5/5 (1) für diesen Beitrag

6,31 Millionen Deutsche sehen sich selbst als Vegetarier oder ernähren sich überwiegend fleischlos. Doch wer ist das? Das Meinungsforschungsinstitut IfD Allensbach befragte im Jahr 2018 über 23.000 Deutsche und rechnete die Angaben auf die gesamte Bevölkerung hoch. Die Zahlen geben einen interessanten Einblick wer in Deutschland vegetarisch isst.

Welche Bevölkerungsgruppen ernähren sich vegetarisch?

Unter Frauen ist eine fleischlose Ernährungsweise deutlich verbreiterter als unter Männern: Zwei von drei Vegetariern sind Frauen. Bei den Altersgruppen sind die Unterschiede geringer als beim Geschlecht. Es ernähren sich Menschen jeden Alters vegetarisch, die Schwankungen sind hier überraschend gering: Die meisten Vegetarier in Deutschland sind junge Menschen zwischen 14 und 39 Jahren. Der typische Vegetarier ist tatsächlich zwischen 19 und 29 Jahren alt, denn in dieser Altersgruppe isst jeder Fünfte vegetarisch. So viele Vegetarier finden sich sonst in keiner Altersgruppe, dennoch essen auch viele ältere Menschen kein Fleisch – der geringste Anteil an Menschen, die sich vegetarisch ernähren, findet sich unter den 60 und 69 Jährigen. Doch selbst zu dieser Altersgruppe zählen über zehn Prozent der Vegetarier. Insgesamt verteilen sich Vegetarier überraschend gleichmäßig auf alle Altersgruppen.

Mit dem Bildungsgrad steigt die Vegetarier-Quote

Aus der Umfrage geht folgendes hervor: Je höher der Bildungsabschluss, desto wahrscheinlicher es ist, dass sich jemand vegetarisch ernährt. Das Drittel der deutschen Bevölkerung mit Hauptschulabschluss stellt gerade einmal ein Fünftel der Vegetarier. Das Drittel mit Realschulabschluss stellt auch etwa ein Drittel. Besonders hoch ist der Anteil der Vegetarier unter den Menschen mit Abitur: Unter dem Viertel der Deutschen mit Abitur finden sich 41 Prozent der Vegetarier wieder. Wenig überraschend ernähren sich besonders viele Studenten vegetarisch: Die 3,5 Prozent der Deutschen, die momentan studieren, machen 7,9 Prozent der Vegetarier aus.

Vegetarier verteilen sich erstaunlich gleichmäßig auf die unterschiedlichen Einkommensklassen

Der Einfluss des Einkommens auf eine fleischlose Ernährungsweise scheint in Deutschland gering. Das ist erstaunlich, denn international gilt wie Daten der Vereinten Nationen zeigen: Je mehr die Menschen in einem Land verdienen, desto mehr Fleisch essen sie. In Deutschland hingegen verteilen sich die Fleischesser überraschend gleichmäßig auf die unterschiedlichen Einkommensklassen. Nur in den Einkommensklassen, die besonders wenig verdienen (unter 1.000 Euro im Monat) oder besonders viel verdienen (mehr als 3.500 Euro im Monat), finden sich anteilsmäßig etwas mehr Vegetarier.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?