Schnell essen macht dich krank und dick

News / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Viele Menschen schlingen ihr Essen jeden Tag herunter als nähmen sie an einem Esswettbewerb teil. Wie eine japanische Studie zur Essgeschwindigkeit nun zeigt, ist das auf Dauer nicht gesund. Denn wer schnell isst, nimmt nicht nur schneller zu, sondern kann es auch mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen zu tun bekommen.

Wie das Risiko fettleibig zu werden mit der Essgeschwindigkeit zusammenhängt

Japanische Forscher haben die Daten von rund 60.000 Diabetikern ausgewertet und ihre Ergebnisse im British Medical Journal veröffentlicht. Die Forscher schreiben, dass sie sich auf Diabetiker konzentriert haben, da sich deren Gesundheit wahrscheinlich unmittelbar mit einer Verringerung der Fettleibigkeit verbessert.

Mehr als jeder Zweite Teilnehmer (56 %) der Studie schätzte seine Essgeschwindigkeit sei „normal“. Jeder Dritte (37 %) stufte sich als Schnell-Esser ein. Und nicht einmal jeder Zehnte (7 %) beschrieb seine Essgeschwindigkeit als „langsam“. Die Forscher untersuchten die Auswirkungen der Essgeschwindigkeit auf die Fettleibigkeit. Dabei berücksichtigten sie verschiedene Einflussfaktoren wie Alter oder einzunehmende Medikamente. Ihren Ergebnissen zufolge haben Menschen, die normal schnell essen, eine um 29 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit fettleibig zu werden, als Menschen, die schnell essen. Noch stärker zeigte sich der Einfluss der Essgeschwindigkeit auf das Risiko zuzunehmen im Vergleich der beiden Extremgruppen. So haben Menschen, die genüsslich und langsam essen, eine um 42 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit krankhaftes Übergewicht zu entwickeln als Menschen, die ihr Essen schnell in sich hineinstopfen.

Warum ist das so?

Die Forscher schreiben, dass die Essgeschwindigkeit dabei helfen kann Fettleibigkeit, BMI und Taillenumfang zu beeinflussen. Sie vermuten, dass Schnell-Esser meistens mehr als nötig essen und so unnötige Kalorien aufnehmen. Langsam-Esser hingegen fühlen sich schneller satt und nehmen daher weniger Kalorien zu sich. Daher ist es durchaus möglich durch langsames Essen schneller abzunehmen. Die Forscher empfehlen langsam zu essen, da genussvolles Essen Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf- und Krebs-Erkrankungen verhindern kann.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?