WARNUNG: In diesen Weihnachtsleckereien sind Mineralöle!

Es scheint kein Ende zu nehmen. Schon wieder wurden krebsverdächtige und potentiell erbgutschädigende Mineralöle in nicht mehr unbedenklichen Mengen in Lebensmitteln gefunden. Diesmal sind davon beliebte Weihnachtsleckereien betroffen. Wir haben eine Aufstellung der betroffenen Naschereien für euch erstellt.

FOODWATCH hat jetzt insgesamt 20 Weihnachtsleckereien getestet und das mit durchaus erschreckenden Ergebnissen:

  • „Gut & Günstig Schokoladen Weihnachtsmann“ von Edeka und der
  • „Friedel Weihnachtsmann Schokolinsen“ von Rübezahl, ebenfalls vertrieben durch Edeka,

sind mit aromatischen Mineralölen (MOAH) verunreinigt! Die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) stuft diese aromatischen Mineralöle als potenziell krebserregend und erbgutschädigend ein.

Neben den MOAH sind in 15 der 20 Testprodukte gesättigte Mineralöl (MOSH) gefunden worden. Diese MOSH reichern sich in unserem Körper an und können auf Dauer unsere Organe schädigen. Gerade bei der Hauptzielgruppe, den Kindern, ist dies sehr bedenklich.

Folgende Weihnachtsnaschereien sind mit MOSH sehr belastet:

  • „Gut & Günstig Schokoladen Weihnachtsmann“ von Edeka
  • „Friedel Weihnachtsmann Schokolinsen“ von Rübezahl
  • „Friedel Edel Nougat Zapfen“ von Rübezahl
  • „Rewe Beste Wahl Schoko Kugeln Alpenvollmilchschokolade“

Folgende Weihnachtsnaschereien sind mit MOSH mäßig belastet:

  • „After Eight Weihnachstmann“ von Nestlé
  • „Hello Xmas Santa“ von Lindt
  • „Kinder Weihnachtsmann“ von Ferrero
  • „Smarties Klapper Klaus“ von Nestlé
  • „Weihnachtsmann Haselnuss Alpenvollmilch-Schokolade“ von Rübezahl
  • „Weihnachtsmann Vollmilch“ von Riegelein Confiserie
  • „Aachener Schokoladen Printen“ von Lambertz
  • „Feine Nürnberger Oblaten-Lebkuchen“ von Haeberlein-Metzger
  • „Jupiter Vollmilch Lebkuchen“ von Bahlsen
  • „Lebkuchen Herzen Zartbitter“ von Edeka
  • „Mini-Spekulatius mit Schokolade“ von Bahlsen

Die genauen Testergebnisse könnt ihr euch hier herunterladen!

Wenn man der ganzen Sache ein wenig Positives abgewinnen möchte. Die Belastungen sind zwar immer noch bedenklich, bei den Tests der Schoko-Osterhasen waren die Ergebnisse allerdings schlimmer!

Werde zum #FAIRKÄUFER
Zeige das auch deinen Freunden!
Gefällt dir was wir tun?
  • Stefan sagt:

    Solche Artikel finde ich klasse! Sie sind verdammt wichtig und sollten öfter zu finden sein!:)
    Habe den Artikel gleich geteilt 😉 Tatsächlich war in meinem Adventskalender von meiner Freundin der Weihnachtsmann von Nestle… Hmm… weg schmeißen oder durch zwei teilen? Was interessant gewesen wäre wäre die Einschätzung was „mäßig“ bedeutet. Man isst heute ständig etwas, dass laut irgendeiner Studie ungesund bzw. Gesundheitsschädigend ist, so oft dass wir doch teilweise bereits gewisse Risiken eingehen (Mineralöl sollte natürlich nicht dazu gehen).
    Was könnte es nun also beispielsweise zur Folge haben diesen einen Weihnachtsmann zu essen?
    Wieviel mg sind auf welchen Zeitraum tatsächlich schädigend? Wer das nun liest und denkt, stimmt das hätte man schreiben können: Steht alles in der PDF von Footwatch! Super:)

    Schöner Beitrag!
    Viele Grüße
    Stefan

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *