Eisdielen oft keimbelastet

News /
Veröffentlicht am

Es gibt im Sommer nichts Besseres als eine leckere, große Kugel Eis. Allerdings handelt es sich dabei um ein Lebensmittel, welches ein gutes Maß an Hygiene bedingt. Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz hat jetzt 1000 Proben von Speiseeis kontrolliert und reichlich Gründe zur Beanstandung gefunden.

Eisdielen besonders unhygienisch

Die untersuchten Speiseeis-Proben wurden aus Eisdielen, Konditoreien und Gaststätten genommen. Von den 1000 untersuchten Proben wurden am Ende jede zehnte beanstandet. Die Hälfte der Mängel sind dabei auf Verunreinigung durch Hygienekeime zurückzuführen. Wie der Name schon sagt weisen die Keime auf Hygieneprobleme hin. Insbesondere Eisdielen sind davon betroffen. In Konditoreien und Gaststätten war Hygiene nicht das vorwiegende Thema.

Die übrige Hälfte der Beanstandungen haben andere Gründe. Hier mangelt es vor allem an gesetzlichen Vorgaben. So wurde Vanilleeis verkauft, welches keine echte Vanille enthielt. Ähnlich verhält es sich bei Fruchteis, auch hier war nicht immer die deklarierte Frucht enthalten. Zum Teil wurden auch Allergene nicht ausreichend gekennzeichnet oder verwendete Farbstoffe nicht angegeben.

Neben dem Eis selbst haben die Prüfer auch die dazu gereichte Sahne näher in Augenschein genommen. Hier waren die Beanstandungen noch deutlich größer. Sage und Schreibe die Hälfte aller Proben wurden aus Gründen der Hygiene bemängelt. Diese wurden zum Teil sogar als gravierend bezeichnet. Das ging so weit, dass die servierte Sahne in manchen Fällen eigentlich nicht mehr hätte gegessen werden dürfen.

Vor allem die Sahne

Bei der Sahne weiß man auch eindeutig woher die Keimbelastung kommt. Da die verpackte Flüssigsahne durchwegs keimfrei war, muss das Problem an der ungenügenden Reinigung der Sahneautomaten liegen.

Wer bei seiner sommerlichen Eis-Erfrischung auf Nummer Sicher gehen will, der sollte bei den hohen Temperaturen auf jeden Fall auf Sahne verzichten und sich die Eisdiele des Vertrauens genau anschauen. Alternativ kann man auf fertig verpacktes Eis aus dem Supermarkt zurückgreifen, dort ist das Risiko einer zu starken Keimbelastung in der Regel geringer.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?