Wer früh kochen lernt, isst später gesünder

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Kochen können zahlt sich aus! In einer Langzeitstudie haben Forscher aus Neuseeland und den USA nachgewiesen, dass sich Mittdreißiger tendenziell gesünder ernähren, wenn sie bereits im jungen Erwachsenenalter gewisse Kochfähigkeiten erworben haben.

Vertrauen in Kochkünste stärkt Sinn für gesunde Ernährung

Zwischen 2002 und 2016 begleitete das Team um Jennifer Utter von der School of Population Health der Universität von Auckland, Neuseeland 1.158 Probanden und überprüfte regelmäßige ihre Ernährungsgewohnheiten. Die Ergebnisse der Studie wurden im Journal of Nutrition Education and Behavior veröffentlicht. Zu Beginn der Studie waren die Studienteilnehmer im Alter von 18 bis 23 Jahren. Je höher das Vertrauen in ihre Kochkünste in diesen jungen Jahren war, desto seltener stand zehn Jahre später Fastfood auf dem Speiseplan. Teilnehmer, die früh Kochen gelernt haben, verwendeten später zudem häufiger Gemüse bei der Zubereitung ihrer Speisen. Junge Eltern unter den Probanden nahmen außerdem tendenziell häufiger Mahlzeiten in der Familie ein, insofern sie schon früh selbst kochen gelernt hatten.

Eltern haben Vorbildfunktion

Auch andere Studien legen nahe, wie groß die Verantwortung der jeweiligen Eltern. Sie sollten dafür sorgen, dass ihre Kinder schon früh an einen gesunden Lebensstil herangeführt werden. In einer dieser Studien fanden Wissenschaftler Hinweise darauf, dass Kinder weniger mit Übergewicht und dessen Folgeerkrankungen zu kämpfen hatten, wenn sie ihre Mahlzeiten gemeinsam mit der Familie einnahmen.

Wieder eine andere Studie zeigte, dass Kinder, deren Eltern den Zuckergehalt von Lebensmitteln unterschätzten, eher zu Übergewicht neigten. Ein wesentlicher Faktor ist dabei, dass die Eltern ihren Kindern die gesunde Ernährung vorleben. Eben nicht nur die Theorie vermitteln, sondern auch in der Praxis zeigen, wie sie diesen Lebensstil umsetzen können. Und dazu gehört zu lernen, wie man selbst gesunde Speisen zubereitet. Utter empfiehlt daher, Kinder und Jugendliche beim Kochen der Familienmahlzeiten einzubinden und ihnen so die Grundlagen des Kochens zu vermitteln. Ist das zu Hause nicht möglich, können auch Kochkurse in Schulen Abhilfe schaffen.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?