Studentinnen ernähren sich hybrid

News /
Veröffentlicht am

Das Ernährungsverhalten von Studenten ist bisher noch nicht wirklich erforscht, das haben sich wahrscheinlich auch Wissenschaftler der Hochschule Furtwangen gedacht. Die Studie „Frauen – Studium – Karriere. Ernährung?“ soll Aufschluss geben wie gesund oder auch ungesund sich Studentinnen wirklich ernähren.

Im Rahmen der Studie wurde an alle Studentinnen der Hochschule Furtwangen ein Fragebogen verschickt, anhand dessen die Ernährungsgewohnheiten abgefragt wurden. Dabei kam es zu doch sehr erstaunlichen Ergebnissen:

Sehr viele Studentinnen gaben an regelmäßig Vollwertkost zu sich zu nehmen oder sogar Bio-Produkte zu kaufen. Zudem bestätigte über die Hälfte der Befragten täglich Obst, Gemüse und Salat zu essen. Auch der Konsum von Fast-Food war eher gering. Bisher könnte man davon ausgehen, dass sich die Furtwanger Studentinnen durchwegs sehr gesund ernähren.

Bei der Frage nach Snacks und Süßigkeiten entpuppte sich allerdings ein durchaus sehr hoher Verzehr. So ergab die Studie, dass die Studentinnen zwar einerseits ein sehr hohes Interesse und auch Bewusstsein für gesundes Essen haben, andererseits jedoch dem regelmäßigen Süßigkeitenkonsum nicht abgeneigt sind.

Es ist allerdings auch möglich dieses Ernährungsverhalten auf den Uni-Stress und somit die kleine Belohnung für zwischendurch zu schieben 😉

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?