Unternehmen plädieren für gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Gesunde Ernährung wirkt sich auch positiv für Unternehmen aus. Diese Erkenntnis spricht sich jetzt auch langsam rum und immer mehr Arbeitgeber lassen sich was einfallen um ihre Mitarbeiter davon zu überzeugen. Es handelt sich dabei ja auch um eine Win-Win-Situation. Beide Seiten profitieren, so wie es sein soll

Für Unternehmen sprechen viele Faktoren dafür ihre Mitarbeiter von einer gesunden Lebensweise und somit von gesunder Ernährung und Bewegung zu überzeugen. Das ist eine „einfache“ Möglichkeit die Mitarbeiter leistungsfähiger zu machen. Ein gesunder und fitter Mensch kann mit Stress besser umgehen und ist auch seltener krank. Dadurch steigt die Produktivität und der Chef ist glücklich. Aber das ist ja nicht das einzige. Auch der eigene Körper freut sich. Man wird fitter, agiler und erfreut sich seiner Gesundheit. Eine nur zu gern gesehene Nebenwirkung ist der Gewichtsverlust. Zwar wirkt sich das nicht so rapide aus, wie irgendwelche Wunder-Diäten, bei denen sich danach meist der JoJo-Effekt einstellt, dafür sorgt eine Ernährungsumstellung dauerhaft auf den Körper und er wird sich langsam aber sicher seinem neuen aktiveren Lebensstil anpassen.

Unternehmen entdecken gesunde Ernährung

Von einem vitalen, gesunden und glücklichen Mitarbeiter profitiert jeder Arbeitgeber. Viele haben das erkannt und legen sich deshalb richtig ins Zeug um das zu fördern. Oftmals wird, vor allem bei größeren Unternehmen, ein Gesundheitsmanagement ins Leben gerufen. Das veranstaltet dann Gesundheitstage, organisiert Sportprogramme oder kümmert sich um Massagetermine in der Mittagspause. Immer mehr werden auch Experten ins Haus geholt die über Stressbewältigung, gesunde Ernährung und Bewegung referieren. Diese Gelegenheiten gilt es zu nutzen. Hier können im Anschluss meist Fragen gestellt und auch auf individuelle Probleme eingegangen werden. Wer sich nicht traut hier zu fragen wird immer dennoch wichtige Erkenntnisse mitnehmen, die es einem leichter machen selbst diesen Weg zu gehen.

Viele Kantinen passen sich dem auch an. So sorgen diese dafür, dass dort gesunde Ernährung auch vorhanden ist. Natürlich muss dort niemand auf seine Currywurst mit Pommes verzichten, aber häufig gibt es zusätzlich vegetarische Gerichte, mehr Gemüse, häufiger Vollkornprodukte und sogar eine Salatbar mit einer zusätzlichen Obstauswahl.

Gemeinsam in eine gesunde Zukunft

Der erste Schritt ist immer der Schwierigste. Das gilt für alles was man sich vornimmt und nicht nur für eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Hier tut man sich alleine deutlich schwerer als mit anderen zusammen. Warum eigentlich nicht zusammen mit netten Kollegen diesen Weg gehen?

Ein einfacher erster Schritt ist zum Beispiel das so beliebte Naschfach im Büro gegen einen bunten Obstkorb zu tauschen. Wenn also die Lust auf was Süßes kommt, dann hilft auch der Griff nach ein paar Weintrauben oder einer Mandarine. Es müssen ja nicht unbedingt Gummibärchen und Schokolade sein. Auch eine Pizza oder Fast Food in der Mittagspause sind leicht zu ersetzen. An dessen Stelle kann auch ein herrlicher Salat mit einem interessanten Dressing stehen. Abgesehen davon, dass ein voller Bauch auch nicht wirklich zur Produktivität beiträgt, ganz im Gegenteil. Damit ist dann auch der Vorgesetzte glücklich wenn seine Mitarbeiter nach der Pause gleich wieder ans Werk gehen können und sich nicht erst eine halbe Stunde die Bäuche halten.

Bewegung und gesunde Ernährung

Zu einem gesunden Lebensstil gehört nicht nur die Ernährung. Wie in diesem Artikel schon ein paar mal angeklungen ist gibt es einen weiteren wichtigen Baustein – die Bewegung. Wenn der Körper fit ist , dann ist er auch leistungsfähiger und resistenter gegen Stress und sonstige Umwelteinflüsse.

Körperliche Leistungsfähigkeit hilft uns nicht nur bei körperlich schweren Arbeiten, sondern auch im Büro, wo oft „nur“ das Gehirn gefordert ist. Genau hier ist viel mehr darauf zu achten, dass wir uns ausreichend bewegen. Nicht nur das wir uns so länger konzentrieren können und somit wieder den Chef glücklich machen. Vielmehr geht es um unsere eigene Gesundheit. Durch das monotone sitzen am Schreibtisch verkümmert unsere Muskulatur und es treten sehr häufig Folgekrankheiten auf. Allen bekannt sind hier wohl die immer wiederkehrenden Rückenschmerzen bis hin zum Bandscheibenvorfall oder der dicke Bauch, den wir mit uns herumtragen müssen.

Win-Win-Situation

Bewegung und gesunde Ernährung hilft wie wir gesehen haben nicht nur auf der Arbeit indem es uns produktiver macht. Vor allem schaffen diese beiden Komponenten eine größere Lebensqualität. Sie ermöglichen uns ein aktives, schlankes und gesundes Leben zu führen.

Also sprecht doch einfach mal einen netten Kollegen darauf an… dieser hat sich bestimmt schon genauso oft wie du über gesunde Ernährung Gedanken gemacht!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?

  • Wir arbeiten schon an weiteren Themen für dich. :)