Kennst du noch alle Baderegeln?

Baderegeln…? Ja ich erinnere mich, da war ja mal was. Aber sei mal ehrlich, würdest du noch alle zusammenbekommen? Wie viele waren es eigentlich nochmal?

Die Sonne scheint und es ist herrliches Badewetter. Wie wir ja schon berichtet haben ist schwimmen perfekt für Gesundheit und Ausdauer und wer immer noch an seiner Bikini-Figur arbeiten möchte, kann ein paar Pfunde durch schwimmen abnehmen, wenn er fleißig trainiert. Aber kennst du noch alle Baderegeln?

Bei uns in Deutschland sind die allgemeinen Baderegeln von der Wasserwacht oder dem DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) die meist verbreitetsten. Schauen wir sie uns doch einfach noch einmal an. Ein bisschen Wiederholung kann ja nicht schaden 😉

Baderegeln der Wasserwacht

  1. Achte auf die Wassertemperatur
  2. Springe nie erhitzt ins Wasser! Kühle dich vorher ab!
  3. Bade nicht mit vollem Magen
  4. Gehe nicht übermüdet ins Wasser
  5. Schwimme oder tauche nie im Bereich von Sprunganlagen!
  6. Unterlasse das Rennen am Beckenrand
  7. Verlasse das Wasser sofort, wenn du frierst! Trockne dich nach dem Baden gut ab!
  8. Stoße nie andere ins Wasser
  9. Verlasse bei Sturm, Gischt oder Gewitter das Wasser!
  10. Gehe nicht unter Alkohol-, Medikamenten- oder Drogeneinfluss ins Wasser!
  11. Benutze als Nichtschwimmer NIE aufblasbare Schwimmkörper als Schwimmhilfen!
  12. Springe nie in unbekanntes oder trübes Gewässer!
  13. Beachte Warnhinweise, Begrenzungen, Absperrungen und Bojen!
  14. Tauche nicht mit beschädigtem Trommelfell oder Erkältung!
  15. Meide Wasserpflanzen
  16. Meide Wehre und Strudel!
  17. Bade nie allein! Schwimme lange Strecken nie ohne Bootsbegleitung!
  18. Rufe im Notfall rechtzeitig laut um Hilfe!
  19. Beachte die besonderen Gefahren am und im Meer!
  20. Bleibe weg von Schiffen und Wasserfahrzeugen!

Übrigens: Hier gibt es die Baderegeln der Wasserwacht als Download zum ausdrucken im DinA2 Format. Schön bunt und lustig aufbereitet für Kinder.

Baderegeln der DLRG

  1. Gehe nur zum Baden, wenn du dich wohl fühlst. Kühle dich ab und dusche bevor du ins Wasser gehst.
  2. Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen ins Wasser.
  3. Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser.
  4. Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  5. Überschätze dich und deine Kraft nicht.
  6. Bade nicht dort wo Schiffe und Boote fahren.
  7. Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festest Gebäude auf.
  8. Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer.
  9. Aufblasbare Schwimmhilfen bieten dir keine Sicherheit im Wasser.
  10. Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist.

Auch die Baderegeln der DLRG gibt es in hübsch und für Kinder aufbereitet. Hier könnt ihr euch die Malvorlage der Baderegeln der DLRG runterladen.

Und alle Baderegeln noch gewusst?

Ganz ehrlich, ich war früher auch in der Wasserwacht, schwimme sehr gerne und liebe das Wasser. Aber alle Baderegeln hätte ich auch nicht mehr hinbekommen. Wie ging es dir?

 

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?