Der Handel zeigt: Bio und vegan sind Mainstream

News /

Vor wenigen Jahren noch war Geiz geil und die Currywurst heilig. Das hat sich mittlerweile deutlich geändert. Die Zukunft ist pflanzlich und biologisch angebaut, das zeigen die Wachstumszahlen der Branche sehr deutlich.

Vegan – Für Klima und Image

Was vor gar nicht langer Zeit gerade mal als Nischenmarkt für Ökos und Hippies begann, das ist inzwischen in der breiten Bevölkerung angekommen. Die diesjährige Oskarverleihung zeigt es deutlich. Die Stars und Sternchen müssen, wollen sie im Trend sein, sich fleischfrei geben.

Auch Investoren beäugen den Markt für vegane Produkte und für Fleischersatz mit viel Zuversicht. Nicht ohne Grund, denn es werden für die kommenden Jahre gute zweistellige Wachstumsraten erwartet. Aktien wie von Beyond Meat gehen durch die Decke, was nicht zuletzt daran liegt, dass jetzt auch die bekannten großen Fast-Food-Ketten ihr veganes Burgersortiment ausbauen.

Bio – gerne auch mehr

Ähnlich wie im veganen Markt sieht es derzeit bei den Bio-Lebensmitteln aus. Vor wenigen Jahren gab es Bio noch exklusiv im Reformhaus und im kleinteiligen Bio-Lebensmittelhandel. Inzwischen weiten die großen Supermarktketten, vom Discounter bis zum Vollsortimenter, ihr Angebot an biologisch produzierten Produkten stetig weiter aus.

Auch das hat seinen Grund. Der Lebensmitteleinzelhandel stagniert in den letzten Jahren zunehmend. Vor allem im Bio-Sortiment werden aber noch zweistellige Wachstumsraten erwirtschaftet. Dabei sind es insbesondere die traditionellen Bio-Marken, die für dieses Wachstum verantwortlich sind. Ihnen vertraut der Verbraucher deutlich mehr als den Handelsmarken der Supermarktketten.

Werden Lebensmittel wieder hochwertiger?

Unsere Landwirte beklagen zu geringe Margen, weshalb sie an der Qualität sparen müssen und immer stärker gezwungen sind auf Masse zu arbeiten. Die Verbraucher zeigen jedoch ein entgegenstehendes Bild. Bio ist angesagt und wird gekauft. Der Bio-Markt setzt nach Angaben des Bundes für Ökologische Lebensmittelwirtschaft bereits allein in Deutschland mehr als 7 Milliarden Euro um und das mit einer deutlich steigenden Tendenz.

Es scheint als wäre die Talsohle für degenerierte Lebensmittel erreicht. Vegane Lebensmittel und Bio-Qualität ist nicht mehr wegzudenken. Kein Handel kann mehr überleben, wenn er nicht genau dieses Sortiment seinen Kunden auch bieten kann. Werden wir alle in Zukunft Ökos und Lebensmittel-Hippies? 😉

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?