Das Resultat einer langen Reise

Veröffentlicht am

Meine Geschichte Teil_8

Da ich ja nicht über meine Reise, sondern über meine Ernährung schreiben will überspringe ich jetzt das weitere Kapitel und fliege nach fast drei Monaten wieder zurück nach Deutschland. Dort angekommen stelle ich mich seit Ewigkeiten mal wieder auf die Waage. Ich selbst besitze keine und ich habe zu der Zeit meine Eltern besucht und habe mich dort einfach mal auf das Ding gestellt – 94kg!!! What? Mir war schon bewusst, dass ich was abgenommen habe, aber sooo viel? Fand ich krass und ich war stolz auf mich. Hab es auch gleich mal jedem erzählt, der es nicht wissen wollte! 🙂

Gutes und gesundes asiatisches Essen mit viel Gemüse und Reis und Nudeln, Reis und Nudeln, Reis und Nudeln und noch mehr Reis und Nudeln… und noch mehr Reis und Nudeln! Normale Portionen und nicht das was hier in Deutschland ein normale Portion sein soll. Das Geheimnis ist eigentlich sooo einfach. Ich kam wieder und fühlte mich gut, freute mich aber vor allem auf Bauernbrot und Käse… meinen Wunsch hab ich mir auch gleich erfüllt.

Wieder in Deutschland hatte ich aber etwas Angst, dass ich hier gleich wieder dank Schnitzel und Haxen auf ein altes Niveau zurückfallen würde. Deswegen habe ich mich einfach überwiegend vegetarisch weiter ernährt… es hat geklappt.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?