Die Gefahr in Zentimetern: Bauchfett

Gesunde Ernährung / 4.95/5 (20) für diesen Beitrag

Wer wünscht ihn sich nicht? Einen schönen, flachen Bauch ohne überschüssiges Körperfett. Egal, ob bei Männern oder Frauen, ein flacher Bauch gilt als attraktiv. Aber nicht nur das: Zuviel Bauchfett gilt nicht nur als unattraktiv, sondern ist sogar gefährlich.

Wieso schadet Bauchfett unserer Gesundheit?

Man kann in zwei Arten von Fett unterscheiden: Viszerales Fett und subkutanes Fett. Das Bauchfett, auch viszerales Fett genannt, befindet sich im Bauchraum und umgibt unsere inneren Organe, wie die Leber und den Verdauungstrakt. Subkutanes Fett befindet sich überwiegend an sichtbaren Stellen wie der Hüfte, den Po und den Bauch, doch befindet sich dieses direkt unter der Haut und beeinflusst somit nicht unsere inneren Organe. Vor allem Männer neigen zu der Ausprägung eines „Bierbauches“, doch auch viele Frauen sind von lästigem Bauchfett betroffen. Zu viel viszerales Fett führt zu schweren gesundheitlichen Folgen wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes und ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte und Krebserkrankungen.

Wie messe ich mein Bauchfett?

Ein hoher Bauchumfang deutet auf eine große Menge viszerales Fett hin. Um das Risiko für schwere Erkrankungen zu minimieren, sollte der Bauchumfang von Frauen unter 80 cm und bei Männern unter 94 cm liegen. Mit einem Maßband kann man auch zu Hause ganz einfach seinen Bauchumfang bestimmen. Dafür stellt man sich morgens vor dem Frühstück, oberkörperfrei und in einer geraden Haltung vor den Spiegel. Das Maßband wird straff zwischen dem oberen Ende des Hüftknochens und dem letzten Rippenbogen, etwa auf Höhe des Bauchnabels, angelegt und die Zentimeter abgelesen. Sollte der Wert bei Frauen schon bei über 88 cm und bei Männern über 102 cm liegen ist Handeln angesagt! Spätestens jetzt sollte dringend eine Veränderung angestrebt werden.

Wie kann ich mein Bauchfett reduzieren?

Etwas Gutes hat das viszerale Bauchfett: Es lässt sich im Gegensatz zu unserem subkutanen Fett leichter wieder loswerden. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und eine regelmäßige körperliche Betätigung lässt unser Bauchfett ganz schnell schmelzen. Schon wenige Kilogramm und ein paar Zentimeter weniger können das Risiko für Folgeerkrankungen nahezu halbieren!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?