Gemüseanbau auf dem Mars möglich

News / 5/5 (2) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Emsig wird daran gebaut und geforscht wie wir den Mars besiedeln können. Der Visionär und Milliardär Elon Musk arbeitet schon lange daran Menschen das Leben auf dem Mars zu ermöglichen. Seiner Meinung nach könnten ab 2025 die ersten Menschen auf dem Mars leben. Und um genügend Essen müssten die sich vorerst keine Gedanken machen.

Das Eden-ISS-Projekt

Der einjährige Härtetest des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit dem experimentellen Eden-ISS-Gewächshaus in der Antarktis bei eisiger Kälte und Dunkelheit ist geglückt. Es konnten ganze 270 Kilogramm Gemüse und Kräuter geerntet werden! Das Gewächshaus ist hermetisch abgeschottet und die Pflanzen wachsen unter Kunstlicht und ohne Erde. Alle nötigen Nährstoffe bekommen die Pflanzen aufgesprüht. So konnten sich die zehn Forscher über 115kg Salat, 67kg Gurken, 46kg Tomaten, 19kg Kohlrabi, 15kg Kräuter und 8kg Radieschen freuen. Sie alle überwinterten gemeinsam in der Antarktisstation für das Projekt.

Der DLR-Experte Paul Zabel war einer der Forscher, die ein knappes Jahr lang das Modul vor Ort betreute. Mit dem gesammelten Erfahrungen im Anbau kehrte er kurz vor Weihnachten zurück nach Deutschland wo diese unter technischen, botanischen, mikrobiologischen und psychologischen Gesichtspunkten eingehend bewertet werden. Danach soll das Projekt eine zweite Überwinterung überstehen, bei der der Betrieb des Gewächshauses per Fernsteuerung durch die DLR-Experten aus Bremen erfolgt. Das Aussäen und andere Arbeiten müssen weiterhin vor Ort betrieben werden und wird durch neue Forscher aufrecht erhalten. In den kommenden zwei Jahren soll das Modul dann weiter optimiert werden.

Marsgemüse in greifbarer Nähe

Wie man gut sehen kann, ist ein Anbau von Pflanzen unter schwersten Bedingungen möglich und damit rückt der Traum von einem Leben auf dem Mars immer näher. Sicher, vorerst geht es um Langzeitmissionen ausschließlich für Forschungszwecke. Aber: der Gedanke wir könnten das All besiedeln wird immer realer. Elon Musk würde daraus am liebsten einen ganzen Wirtschaftszweig entstehen lassen. Er geht davon aus, dass Rund eine Million Menschen in absehbarer Zukunft auf dem Mars leben können. Und mit großen Raumschiffen die gut 100 Passagiere fassen, könnte eine Reise zum Mars gerade einmal 140.000 Dollar pro Person kosten. Vielleicht wird dann sogar Gemüse vom Mars auf der Erde gehandelt wie Gold? Vielleicht wird in naher Zukunft das erste Kind auf dem Mars geboren? Auf einmal scheint all das nicht mehr wie Science-Fiction-Kram. der eh nie stattfinden wird. Ganz im Gegenteil, ich kann mir vorstellen, dass ich das miterleben werde. Wie aufregend!

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?