Leichter abnehmen? Ayurveda Tee macht’s möglich!

Abnehmen / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Bist du es leid von einer Diät in die nächste zu stolpern und hast du es satt, dass keine so richtig zu funktionieren scheint? Vielleicht schaffst du durch eine Diät sogar ein paar Kilos abzuspecken? Irgendwann fehlt dir aber die Motivation dranzubleiben und du fällst in alte Essgewohnheiten zurück? Oder aber du ziehst die Diät durch, nur um ein paar Wochen danach festzustellen, dass du alles wieder drauf hast oder sogar noch mehr, weil der altbekannte Jojo-Effekt eingesetzt hat. Nichts scheint jedenfalls dauerhaft zu funktionieren und dein Traumgewicht ist immer noch in weiter Ferne…

Viele von uns kennen dieses unzufriedene und frustrierte Gefühl und geben entweder auf oder jagen schon dem nächsten Diättrend nach. Diäten versprechen für gewöhnlich keine langfristigen Erfolge, weil wir schlicht und ergreifend keine Lust haben, zeitlebens auf alles Mögliche zu verzichten. Was aber, wenn du gar keine Diät zu machen brauchst, um deinem Wunschgewicht näher zu kommen? Eine Ernährungsumstellung kann dir nachhaltig helfen, dein Zielgewicht zu erreichen und auch zu halten. Was Ayurveda dabei für eine Rolle spielt und wie dir leichter abnehmen mit Ayurveda Tee gelingt, erfährst du jetzt.

Ernährung im Ayurveda

Vielleicht hast du schon von der indischen Heilkunst namens Ayurveda (Lebensweisheit) gehört? Die traditionelle Gesundheitslehre wird bereits seit mehr als 3500 Jahren praktiziert und ist mittlerweile eine anerkannte Methode, die sogar wissenschaftlich fundiert ist. Die ayurvedische Ernährung hat nichts mit einer Diät zu tun. Es geht vielmehr um ein ganzheitliches System, in dem sowohl körperliche und geistige als auch emotionale und seelische Komponenten vereint werden. Auf dem Ayurveda Speiseplan stehen nur Nahrungsmittel, die in der Natur zu finden sind. Hierzu gehören zum Beispiel ayurvedische Gewürze und Kräuter. Entscheidend hierbei sind die Lebensmittelqualität, Nahrungsmittelkombination, Zubereitungsart sowie die Würze.

Das Besondere: Es gibt nicht die eine Ernährungsweise, die für jeden gilt. Die Ernährungstherapie und Küche sind auf die drei sogenannten Konstitutionstypen (auch Doshas genannt) zugeschnitten: Pitta, Kapha und Vata. Die Lebensmittel werden also individuell zusammengestellt und stimmen mit den jeweiligen Doshas überein. Wichtig ist, dass die Nahrungsmittel für den Dosha-Typ gut verträglich sind. Auch die unterschiedlichen Zyklen, wie Jahres- und Tageszeiten und Lebensspannen, spielen eine zentrale Rolle bei der Wahl und Verarbeitung der Lebensmittel. Verschiedene Tests geben einen Hinweis darauf, welchem Typ man angehört.

 Ayurveda Teesorten

Die perfekte Ergänzung zur ayurvedischen Kost stellen heißes Wasser und ayurvedische Teesorten dar. Es gibt viele unterschiedliche Ayurveda Tees, die bestimmte gesundheitsfördernde Effekte auf den Körper haben. Spezielle Kräuter und Gewürze verleihen dem Tee ihre besondere Wirkung. So können Fenchel und Anis beispielsweise ideal bei Blähungen, Bauchschmerzen und auch Menstruationsbeschwerden eingesetzt werden, da sie beruhigend und krampflösend wirken. Auch Kardamom entspannt den Körper, obschon er auch für Klarheit und ein frohes Gemüt sorgt. Zusammen mit Fenchel ist Kardamom eine echte Wunderwaffe gegen Verdauungsprobleme.

Mit Ayurveda Tee leichter abnehmen

Besonders wenn du abnehmen möchtest, solltest du Ayurveda Tee in deinen Alltag integrieren, da er dir enorm helfen kann überflüssige Pfunde zu verlieren. Abnehm-Tees sind oft auch unter den Namen „Slim-Tees“ zu finden.

Bestandteile dieser Tees sind häufig Grüntee-Mischungen aus Sencha, Mate oder China Pai Mu Tan, weil sie den Stoffwechsel und die Verdauung ankurbeln und stark entsäuernd wirken. Auch Brennnessel und Ingwer gehören in der Regel zu den Zutaten, da sie ebenso für ihre entgiftenden Eigenschaften bekannt sind und den Verdauungstrakt aktivieren. Durch die Scharfstoffe in der Ingwerknolle wird der Körper von innen angeheizt, woraufhin die Fettverdauung im Darm in Gang gesetzt wird. Ebenso können sogenannte Digestiv- oder Digestif Tees beim Abnehmen unterstützen, da auch sie anregend auf die Verdauung wirken und unserem Magen-Darm-Trakt auf natürliche Weise unterstützen.

Wusstest du, dass sich auch Bitterstoffe zum Abnehmen eignen, da sie die Verdauung und Fettverbrennung anregen?

Ayurveda Tee

Welcher Ayurveda Tee für welchen Konstitutionstyp?

Falls du herausgefunden hast, welchem Typ du primär entsprichst, fragst du dich sicher, welcher ayurvedischer Tee am besten für dich geeignet ist? Im Folgenden gebe ich dir ein paar Hinweise dazu:

  • Kapha
    Der Kapha-Typ benötigt einen Tee, der den Stoffwechsel besonders ankurbelt und den Geist belebt. Wenn du oft müde und erschöpft bist, suche dir einen Tee, der dich mit Power für den Tag versorgt. Wie wäre es mit einem anregenden Ingwertee?
  • Vata
    Bist du eher der Vata-Typ? Dann tun dir Teesorten gut, die deinen Körper von innen wärmen und ausgleichend auf deinen Geist wirken. Besonders in der kalten Jahreszeit ist der Vata-Tee ideal. Kardamom, Süßholz und Zimt sind zum Beispiel ideale Zutaten.
  • Pitta
    Der Pitta-Tee hat den gegenteiligen Effekt und kühlt den Körper. Ebenso hat er einen entspannenden Effekt auf den Geist. Wenn dir also heiß ist, du vermehrt schwitzt oder gerade sehr impulsiv oder sogar wütend bist, greife zu dieser Teesorte. Pfefferminze und Koriander sind hierfür optimal, aber auch Kardamom und Gewürznelken.

Spüre in dich hinein und entscheide intuitiv, welcher Tee dir gerade guttun kann. So kannst du die Balance von Körper und Geist in Windeseile wiederherstellen. Ein wunderbares Erfrischungsgetränk gerade für die Sommerzeit ist übrigens unsere ayurvedische Limonade.

Fazit: Leichter abnehmen? Ayurveda Tee macht’s möglich!

Ayurveda, einer der ältesten Heilmethoden weltweit, kann ausschlaggebend zu deinem Wohlbefinden und deiner Gesundheit beitragen. Zudem kann dich Ayurveda Tee hervorragend beim Abnehmen unterstützen. Laut dem Ayurveda hängt der Abnehmerfolg davon ab, wie gut die Verdauung funktioniert. Dafür braucht es keine Diät, sondern nur eine Ernährungsumstellung, die sich an den jeweiligen Konstitutionstypen orientiert. Ideale Begleiter, die dir helfen deinem Idealgewicht näher zu kommen, sind ayurvedische Teesorten, die für ihre positiven Wirkungen bekannt sind. Sie fördern unsere Verdauung und helfen Fette und Schlacken abzubauen.

Die ayurvedische Ernährungslehre ist gesund, ausgewogen, typgerecht, alltagstauglich und berücksichtigt die gesundheitlichen Probleme der unterschiedlichen Doshas. Geschmack hat beim Ayurveda oberste Priorität: Die Kost soll appetitlich sein und alle Sinne erfüllen. Abnehmen bedeutet also keineswegs Verzicht! Die individuellen Bedürfnisse stehen im Vordergrund. Das Ziel: Heilung auf allen Ebenen. Klingt gut? Probiere es selber aus und lass dich überraschen. Viel Freude beim Genießen deines Ayurveda Tees! 😊

Kennst du schon unseren Abnehmsaft mit Sellerie und Ingwer?

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?