Was ist eine Diät?

Abnehmen / 5/5 (3) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Weitläufig verstehen wir unter einer Diät gleich irgendeinen Verzicht mit dem Ziel möglichst effektiv und schnell schlank zu werden. Anders gesagt, wer Diät hält will abnehmen! Aber wenn man es genau nimmt ist das nur das was die Werbung daraus gemacht hat.

Im Zuge der Schlankheitswelle der 1960er Jahre hat sich in den Köpfen der Menschen das Bild einer Diät grundsätzlich geändert. Eigentlich ist eine Diät eine bestimmt Ernährungsweise, die aus verschiedenen Gründen zum Teil auch von ärztlicher Seite verordnet wird. Das muss nicht zwangsläufig etwas mit abnehmen zu tun haben. Die Werbung hat aber erkannt, dass durch mit der Eitelkeit der Menschen viel Geld verdient ist und in diesem Zuge immer neue Möglichkeiten von Diäten erfunden.

Genaugenommen ist auch Veganismus oder Vegetarismus eine Diät. Man entscheidet sich eine bestimmte Ernährungsform anzunehmen, welche sich abseits der „Normalen“ befindet. In diesem Fall eben eine fleischlose oder sogar komplett tierlose Ernährung. Dabei spielen meist ethische oder ökologische Gründe die ausschlaggebende Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Die Entscheidung für eine Diät kann aber auch aus gesundheitlichen Gründen erfolgen. So ist es bei Zuckerkranken wichtig entsprechend auf die Einnahme von Kohlenhydraten zu achten und deren glykämischen Index im Auge zu behalten. Bei anderen Krankheiten kann es sogar sinnvoll sein, eine Diät mit deutlich mehr Kalorien zu durchlaufen als unser Körper eigentlich braucht, um Gewicht aufzubauen.

Ähnliches machen auch Bodybuilder um Muskeln aufzubauen. Sie setzen dafür auf eine stark eiweißorientierte Diät mit überdurchschnittlich vielen Kalorien. Denn schon Einstein hat den Zusammenhang zwischen Energie und Masse breitenwirksam beschrieben.

Ein Diät ist also nicht zwangsläufig gleichzusetzen mit abnehmen. Die Wirkungsweisen vieler sich im Umlauf befindender Diät-Varianten lässt ohnehin an der Sinnhaftigkeit des Tuns zweifeln. Wer wirklich abnehmen möchte, sollte sich Einstein zu Herzen nehmen und auf Nahrungsmittel mit einer möglichst geringen Energiedichte setzen. Obst, Gemüse und Salat sind hier die Zauberworte…

…jeder weiß es, wenige tun es!

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?