Mit pflanzlichen Lebensmitteln abnehmen

Abnehmen / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Der Veganuary kombiniert mit dem Neujahrsvorsatz Nummer 1, veranlasst uns dazu, direkt zu Beginn des Jahres auf eine gesunde vegane Ernährung zu setzen. Das Gute: Sich rein pflanzlich zu ernähren heißt keineswegs Verzicht, denn die pflanzliche Ernährungseise kommt abwechslungsreich und vielseitig daher.

Sie setzt sich vorwiegend aus Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Nüssen und ungesättigten Fetten zusammen. Diese Lebensmittel beliefern unseren Körper mit wertvollen Proteinen und Vitalstoffen und helfen uns beim Abnehmen. Was auf deinem Speiseplan stehen sollte, um überschüssige Pfunde zu verlieren, verraten wir dir jetzt!

Ballaststoffe

Du möchtest dich dieses Jahr endlich leichter fühlen? Dann greife vermehrt zu ballaststoffreichen Lebensmitteln. Diese belasten nicht, sondern vergrößern das Nahrungsvolumen, sodass wir schneller satt sind. Die Verdauung wird angekurbelt, der Blutzuckerspiegel erhöht sich langsamer und der Cholesterinspiegel sinkt. Vor allem Obst und Gemüse, Gerste, Kleie, Buchweizen, Dinkel und Samen enthalten reichlich Ballaststoffe.

Magnesium

Der Mineralstoff ist für die Muskeln und den Aufbau der Knochen wesentlich. Magnesium wirkt an der Fettverbrennung und am Energiestoffwechsel entscheidend mit und kann zudem Heißhungerattacken dämpfen. Baue in deine Ernährung also regelmäßig Cashewkerne, Amaranth, Kürbis- und Sonnenblumenkerne sowie Chia-, Mohn- und Leinsamen ein.

Großes Volumen – kleine Kalorienanzahl

Hast du Appetit und suchst nach Gerichten, die schnell sättigen und trotzdem die Pfunde purzeln lassen? Dann vertraue auf Eintöpfe und Suppen! Wegen ihres Volumens setzt die Sättigung rasch ein und auch um die Kalorienanzahl musst du dir keine Sorgen machen. Das Gleiche gilt für Lebensmittel wie Kohl, Melonen und Tomaten.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Besonders Polyphenole bringen die Fettverbrennung in Gang! Sie haben einen antioxidativen und entzündungshemmenden Effekt und senken das Risiko für Diabetes. Sekundäre Pflanzenstoffe findest du unter anderem in schwarzem und grünem Tee, roten Trauben, Zwiebeln, Beeren, Soja und Auberginen.

Vitamin C

Bei der Gewichtsreduktion unterstützt dich auch Vitamin C. Die sogenannte Ascorbinsäure ist für die Produktion des sogenannten Hormons Noradrenalin zuständig, das den Appetit reguliert und daran beteiligt ist, Fett aus den Zellen zu lösen und in Energie umzuwandeln. Gute pflanzliche Vitamin-C-Lieferanten sind Brokkoli, Sanddorn, Paprika, schwarze Johannisbeeren, Kiwis, Grünkohl und Orangen.

Hoher Wassergehalt

Möchtest du mit pflanzlichen Lebensmitteln abnehmen, entscheide dich für Zutaten mit viel Flüssigkeit. Sie fördern die Gewichtsabnahme, indem sie den Magen mit Wasser füllen. Zugleich wirken sie Heißhunger entgegen und bringen die Verdauung sowie den Stoffwechsel auf Trab. Gurken, Zucchini, Radieschen, Wassermelonen und Kopfsalat dürfen daher gerne öfter auf dem Teller landen. 😊

Zink

Das lebensnotwendige Spurenelement ist sowohl für das Immunsystem als auch für den Fett- und Kohlenhydratabbau wesentlich. Außerdem senkt Zink den Insulinspiegel und beugt Heißhungerattacken vor. Vor allem Haferflocken, Linsen Soja und Sesam sind ausgezeichnete Zink-Quellen.

Pflanzliche Nährstoffpakete

Entscheide dich für Nahrungsmittel, die vor hochwertigen Mineralien und Vitaminen nur so strotzen. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du trotz geringer Energiedichte optimal versorgt bist. Lebensmittel wie beispielsweise Grünkohl, Kürbis, Rucola, Algen, Spinat, Himbeeren, Blaubeeren, Kichererbsen, Linsen, Kartoffeln, Erbsen und Vollkorngetreide sind zum Abnehmen hervorragend geeignet.

Fazit: Mit Pflanzenkraft abnehmen

Du möchtest vegan abnehmen? Mit den vorgestellten Powernährstoffen bist du rundum versorgt und kannst den überschüssigen Pfunden endlich zu Leibe rücken! Dafür brauchst du weder eine strenge Diät noch ein knallhartes Trainingsprogramm. Eine rein pflanzliche ausgewogene Ernährung, bestehend aus reichlich Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und gesunden Fetten, reicht aus, um dir zu deinem Wunschgewicht zu verhelfen.

Wir alle sollten den Konsum von tierischen Produkten hinterfragen und reduzieren – der Umwelt, den Tieren und unserer Gesundheit zuliebe! Du möchtest ganz entspannt nebenbei abnehmen? Mit diesen 10 Tipps klappt es!

Erfahre hier die 6 größten Klischees und Mythen einer veganen Ernährung.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?