Harnsäurewerte senken mit Lebensmitteln (Tabelle)

Gesunde Ernährung / 5/5 (60) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Wer zu viel Harnsäure im Blut hat, bei dem kristallisiert diese aus und lagert sich folglich im Gewebe ab. Eine Konsequenz sind Entzündungsreaktionen. Mit den richtigen Lebensmitteln ist es möglich seine Harnsäurewerte zu senken.

Harnsäurewerte von Lebensmitteln

Von ein paar Lebensmitteln haben wir euch die Harnsäurewerte herausgesucht. Anhand dieser Aufstellung lassen sich bereits erste Erkenntnisse ziehen. So lässt sich allgemein sagen, dass je höher der Wassergehalt der Lebensmittel ist, desto niedriger sind die Harnsäurewerte. Das wird inbesondere deutlich bei dem Vergleich von frischen und getrockneten Früchten.
Auch fällt ganz deutlich auf, dass die Harnsäurewerte von tierischen Lebensmitteln deutlich über denen von pflanzlichen Lebensmitteln liegen. Wes Blut sich also die Harnsäurewerte zu hoch sind, der sollte zum einen viel Flüssigkeit aufnehmen und nach Möglichkeit auf tierische Produkte verzichten.

NahrungsmittelHarnsäure in mg pro 100g
Apfel15
Apfel (getrocknet)80
Aprikosen20
Aprikosen (getrocknet)118
Avocado30
Bananen25
Birnen15
Brokkoli (gekocht)53
Datteln15
Ente (gebraten)160
Erdbeeren25
Erdnüsse70
Forelle (gebraten)345
Gurke8
Haselnüsse40
Heilbutt (gebraten)197
Hering (Konserve)172
Hirsch (gebraten)155
Huhn (gebraten)157
Karpfen (gebraten)187
Kartoffeln (gekocht)15
Kartoffelchips70
Kaviar (Konserve)144
Kirschen15
Krabben (Konserve)152
Lachs (gebraten)190
Lachs (geräuchert)180
Lamm (gebraten)176
Lauch40
Lauch (gekocht)45
Linsen (getrocknet)200
Linsen (gekocht)75
Linsen (gekeimt)12
Kalb (gebraten)198
Kohlrabi30
Kohlrabi (gekocht)32
Makrele (gebraten)164
Makrele (geräuchert)153
Mandeln40
Matjesfilet (Konserve)228
Oliven25
Paranüsse22
Paprika10
Pferd (gebraten)278
Pute (gebraten)219
Reh (gebraten)154
Rind (gebraten)148
Rinderleber292
Rinderlunge396
Roggenvollkornbrot57
Salami191
Sardinen (Konserve)319
Sardellen (Konserve)300
Schinken (gekocht)131
Schwein (gebraten)205
Sojabohnen (getrocknet)220
Sojabohnen (gekocht)81
Sojabohnen (gekeimt)15
Sonnenblumenkerne60
Speck120
Thunfisch (Konserve)148
Tofu70
Tomaten10
Tomatenmark79
Walnüsse25
Wassermelone20
Weißbrot42
Weizenvollkornbrot64

Folge von zu viel Harnsäure: Gicht

Gicht zählt zu einer der Wohlstandskrankheiten, dessen Ursache zu viel Harnsäure im Blut ist. Ein zu hoher Harnsäurespiegel ist anfangs noch nicht bedenklich, erst wenn er zu weit ansteigt kann das problematisch werden. Etwa 80 Prozent der von Gicht Betroffenen sind Männer.
Grundsätzlich lässt sich zwischen zwei verschiedenen Arten von Gicht unterschieden:

  1. Primäre Gicht
    Bei der pimären Gicht handelt es sich um einen angeborenen Defekt des Stoffwechsels. Die Nieren sind nicht in der Lage ausreichend Harnsäure auszuscheiden. Auch kann es sein, dass von Körper zu viel Harnsäure gebildet wird.
  2. Bei der sekundären Form der Gicht handelt es sich nicht um einen angeborenen Stoffwechseldefekt. Krankheitsbedingte Ursachen sind dafür verantwortlich, dass entweder zu viel Harnsäure gebildet wird oder eben zu wenig abgeführt wird.

Auch ist Gicht in den Entwicklungsländern fast nicht bekannt. Aufgrund des Wohlstandes der Industrieländer werden auch andere Lebensmittel konsumiert. Darunter fallen auch zahlreiche purinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Alkohol. Folglich ist es auch sinnvoll auf tierische Lebensmittel mit Harnsäue zu verzichten, um der Harnsäurespiegel niedrig zu halten. Unsere Tabelle kann euch dafür einen ersten Anhaltspunkt geben.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?