Linsen senken Blutzuckerspiegel

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

In einer kanadischen Studie haben Wissenschaftler Belege dafür gefunden, dass der Konsum von Linsen sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Demnach reiche es schon aus eine halbe Portion Kartoffeln oder Reis durch die schmackhaften Hülsenfrüchte zu ersetzen, um den Blutzucker um bis zu 35 Prozent zu senken.

Linsen dämpfen Insulin-Ausschüttung

Den 24 kerngesunden Studienteilnehmern wurden in einer Versuchsreihe vier verschiedene Gerichte serviert. Eine Portion enthielt nur weißen Reis, die anderen bestanden aus einer halben Portion weißen Reis kombiniert mit jeweils einer Portion großen grünen Linsen, kleinen grünen Linsen und gespaltenen roten Linsen. In einer zweiten Versuchsrunde wurden Kartoffeln statt Reis verwendet.  Professor Alison Duncan von der University of Guelph erklärt das Vorgehen wie folgt: „Wir haben Kartoffeln und Reis mit Linsen gemischt, weil Linsen normalerweise nicht alleine gegessen werden, sondern zusammen mit anderen stärkehaltigen Nahrungsmitteln als Teil einer größeren Mahlzeit“. Während des Studienverlaufs wurde der Blutzucker- und Insulinspiegel immer direkt vor dem Essen und zwei Stunden danach kontrolliert. Das Ergebnis: Linsen dämpfen die Insulin-Reaktion des Körpers und senken so nachhaltig den Blutzuckerspiegel. Im Falle von Reis um 20 Prozent, nach dem Kartoffel-Genuss sogar um 35 Prozent.

Linsen stabilisieren Blutzuckerschwankungen

„Hüselnfrüchte haben eine extrem hohe Nährstoffdichte und dadurch das Potential, chronische Erkrankungen, bedingt durch unausgeglichene Blutzuckerwerte, zu mildern.“, erläutert Prof. Ducan. Ist der Körper über einen längeren Zeitraum starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels ausgesetzt, so kann das zu Diabetes Typ 2 führen. Hülsenfrüchte, und damit auch Linsen, werden allerdings langsam verdaut. Der Insulinspiegel steigt nicht so schnell an wie bei zucker- und kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Die kleinen Nährstoffbündel sind zudem reich an Eiweiß, das die Produktion von kurzkettigen Fettsäuren anregt und ein bereits bestehendes Blutzucker-Hoch absenkt. Leider ist die Anzahl der Studienteilnehmer recht gering, um eine gesicherte Aussage zu treffen. Doch die Ergebnisse lassen zweifellos einen Trend erkennen. Und schaden wird es – zumindest dem Gaumen – nicht, wenn wir gelegentlich zu unserer Portion Kartoffeln ein paar Löffel Linsen schlemmen.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?