Hausmittel gegen Husten

Tipps / 5/5 (8) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit ist die Erkältung schnell eingefangen. Selbst wenn diese geht bleibt oft ein nerviger Husten übrig. Deshalb haben wir euch die besten Hausmittel gegen husten zusammengeschrieben.

Warum Husten wir?

Oft sind die einzelnen Hausmittel gegen Husten nicht unbedingt wissenschaftlich bewiesen. Sie sind vielmehr über Generationen in Familien weitergegeben und haben sich stets bewährt. Selbst wenn sie nicht direkt gegen den Husten helfen, so lindern sie vielleicht Symptome oder beruhigen unseren Körper.

Bevor wir euch die verschiedenen Hausmittel gegen Husten vorstellen, ist es sinnvoll zu wissen, was Husten eigentlich ist. Dahinter steckt ein natürlicher Reflex unseres Körpers. Er möchte damit lediglich unerwünschte Erreger aus unseren Atemwegen entfernen. Man sollte diesen natürlichen Hustenreflex gar nicht unbedingt unterdrücken, kann aber eventuell damit verbundene Schmerzen lindern und das Husten an und für sich so angenehm wie möglich gestalten und unterstützen.

Hausmittel gegen Husten

Wir zeigen euch beliebte und bewährte Hausmittel gegen Husten. Sie sind von unterschiedlicher Art und reichen vom Inhalieren, über den traditionellen Hustentee bis zum Brustwickel. Die Natur bietet uns nämlich eine breite Palette an natürlichen Heilmittel, welcher wir uns bedienen können.

Inhalieren: Der Klassiker der Hausmittel

Der absolute Klassiker unter den Hausmitteln gegen den Hustenreiz ist das Inhalieren. Ob mit einem besonderen Inhalator oder einfach mit Hilfe eines Topfes und einem Handtuch, das spielt keine Rolle. Als Inhalationsflüssigkeit eignet sich dabei Salbei-Tee hervorragend. Der heiße Dampf befeuchtet die Schleimhäute und der Salbei beruhigt. Wer möchte kann sogar noch etwas Salz hinzugeben und erhält dadurch zusätzlich eine angenehm befreiende Meeresprise.

Bei Husten Tee trinken

Auch wird oft empfohlen krampf- und schleimlösenden Tee zu trinken. Als Mischung eignet sich dafür Fenchel, Anis und Thymian. Deren ätherische Öle sind dazu perfekt und der Tee kann aus den Küchengewürzen sehr einfach selbst hergestellt werden. Weitere gute und schleimlösende Tees sind Malventee und der Tee des Huflattichs. Beides bekommt man entweder in der Apotheke oder im gut sortierten Fachhandel. Tees schaden grundsätzlich eigentlich nie, denn man sollte bei Husten ohnehin viel trinken.

Gesundheitstrunk gegen Husten

Ein weiteres sehr zu empfehlendes Hausmittel gegen Husten ist Zwiebelsaft. Dafür schneidet man einfach eine Zwiebel oben ein wenig ab und hohlt diese anschließend leicht aus. In die Kuhle gibt man jetzt Zucker und stellt die Zwiebel über Nacht mit der gezuckerten Seite nach oben auf ein Glas. Über Nacht tropft dann nach und nach der Saft aus der Zwiebel in das Glas und damit auch die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der Zwiebel. Als Resultat erhält man einen sehr leicht herzustellenden Gesundheitstrunk. Das Funktioniert übrigens auch mit Rettich anstatt der Zwiebel.

Brustwickel zum beruhigen

Unter den Hausmitteln hat sich auch der Brustwickel bewährt. Er spendet Wärme und beruhigt. Manch einer schwört hier auf gewalzte Wirsingblätter, ein anderer auf warme weich gekochte Kartoffelscheiben. Sie werden mit einer Mullbinde um die Brust gewickelt und so fixiert.

Der Hustenbonbon hilft immer

Zu guter Letzt hilft es immer einen Bonbon zu lutschen. Dabei ist es fast egal welche Art von Bonbon man nimmt. Der dadurch produzierte Speichel beruhigt und lindert den Hustenreiz.

Fazit: Hausmittel gegen Husten

Es gibt viele Hausmittel gegen Husten. Sie helfen alle auf ihre Art und Weise und haben eine lange Tradition. Es gibt aber immer einen Punkt an dem man mit Hausmitteln nicht mehr weit kommt. Wird der Husten beispielsweise immer schlimmer und es kommt sogar noch Fieber mit dazu, dann sollte jeder auf jeden Fall die Meinung eines Arztes hinzuholen. Husten ist immer nur ein Symptom, die Ursache kann jedoch sehr vielfältig sein. Nicht immer sind hier Hausmittel geeignet.

Gute Besserung!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Tipp:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?