Kühlschrank abtauen – aber richtig!

Tipps / 5/5 (13) für diesen Beitrag

Sobald das Gefrierfach vereist ist und sich dicke Eisschichten gebildet haben, solltet Ihr dringend den Kühlschrank abtauen. Wie der Abtauvorgang richtig gelingt, selbst hartnäckige Eisbrocken entfernt werden und der Stromverbrauch damit reduziert wird, erfahrt Ihr in unserer Anleitung.

Ab und zu kommen wir einfach nicht daran vorbei. Das Eisfach des Kühlschranks oder der Gefrierschrank sind vereist, folglich müssen wir unseren Kühlschrank abtauen. Auch wenn es nervt, es spart jede Menge Geld. Wir haben ein paar Tipps und Tricks für euch, wie ihr euren Kühlschrank richtig abtauen und reinigen könnt.

Anleitung
So wird ein Kühlschrank abgetaut

Den Kühlschrank sollte man mindestens einmal im Jahr abtauen und so wird es Schritt für Schritt richtig gemacht:

  1. Kühlschrank zum Abtauen vorbereiten: Zu Beginn muss der Kühlschrank und ggf. separat das Gefrierfach ausgeschaltet werden um eine Überhitzung des Thermostates zu verhindern.
  2. Kühlschrank ausräumen: Anschließend werden alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank ausgeräumt und verderbliche Nahrungsmittel kühl und trocken gelagert. Nutze hierzu im Winter deinen Balkon oder Garten und im Sommer am besten eine Kühlbox.
  3. Langsam abtauen lassen: Der Abtauvorgang des Kühlschranks dauert nun einige Stunden, kann aber auch etwas beschleunigt werden. Hierzu musst du einfach einen Topf mit heißem Wasser in den Kühlschrank stellen. Bitte verwende auf keinen Fall einen Fön!
  4. Eisschichten entfernen: Um hartnäckige Eisschichten zu entfernen, verwendest du am besten einen Holzlöffel oder einen Pfannenwender. Auf keinen Fall jedoch, solltest du versuchen, mit scharfen Gegenständen das restliche Eis aus dem Kühlschrank zu kratzen.
  5. Kühlschrank nach dem Abtauen reinigen: Als letztes musst du deinen abgetauten Kühlschrank nun gründlich mit einer Mischung aus Wasser und etwas Essig reinigen. Nachdem dein Kühlschrank komplett trocken ist, kannst du ihn wieder einschalten und befüllen.

Wann sollten wir den Kühlschrank abtauen?

Grundsätzlich sollte der Kühlschrank immer dann abgetaut werden, wenn sich eine Eisschicht gebildet hat. Man damit sollte auch nicht warten, bis diese bereits mehrere Zentimeter angewachsen ist. Der Grund hierfür ist recht einfach. Die Eisschicht wirkt wie ein Isolator. Folglich muss der Kühlschrank stärker kühlen und das kostet mehr Strom und folglich mehr Geld. Da der Kühlschrank zu jenen Geräten im Haushalt gehört, welche jeden Tag 24 Stunden laufen ist das auch nicht unbedingt unerheblich. Rechtzeitiges Abtauen des Kühlschranks kann entsprechend den Geldbeutel gut entlasten. Zudem läuft der Kühlschrank so immer auf Hochtouren, weshalb er auch schneller kaputt gehen kann, als bei normaler Leistung.

Empfohlen wir es deshalb mindestens einmal jährlich seinen Kühlschrank abzutauen. Ab besten eignet sich hierfür die kalte Jahreszeit. Die Lebensmittel müssen nicht mit Kühlboxen zwischen gekühlt werden, man kann sie einfach auf den Balkon oder die Fensterbank stellen und kann trotzdem sicher sein, dass nichts kaputt geht.

  • Eisschichten kosten viel Energie und Geld
  • Mindestens einmal im Jahr abtauen
  • Am besten im Winter den Kühlschrank abtauen
Vereistes Gefrierfach mit dicker Eisschicht

Eine dicke Eisschicht wie diese, führt zu einem deutlich höheren Energieverbrauch. Ist das Tiefkühlfach derart vereist, sollte dringend mit der Abtauaktion begonnen werden um die volle Kühlleistung wieder zu erreichen und Stromkosten zu sparen.

Gefahren beim Kühlschrank abtauen

Vielleicht ein wichtiger Sicherheitshinweis zuerst. Wer im Internet sich verschiedene Tipps und Tricks zum Kühlschrank abtauen sucht, der findet verschiedene Ideen mit Föhn oder Ventilator die kalte Luft aus dem Kühlschrank zu blasen, um so schneller den Kühlschrank abtauen zu können. Wir raten von derartigen Hilfsmitteln auf jeden Fall ab. Durch das Abtauen kann Wasser auf die technischen Geräte tropfen. Im besten Fall sind sie nur kaputt, im schlimmsten Fall kann insbesondere der Föhn in Verbindung mit dem Wasser auch gefährlich werden.

Damit das Thermostat des Kühlschranks nicht überhitzt sollte immer der gesamt Kühlschrank abgeschaltet werden. Auch wenn das Gefrierfach einzeln ausschaltbar wäre.

  • Nicht mit dem Föhn oder Ventilator arbeiten
  • Kühlschrank zum Abtauen immer ganz ausschalten

Tipps und Trick zum Kühlschrank abtauen

Wenn der Kühlschrank abgetaut wird, dann wird natürlich aus Eis Wasser. Wer nicht den ganzen Fußboden aufwischen möchte, der sollte dieses auffangen. Deshalb gibt es hier zwei Tricks, damit auch nichts daneben geht. Erstens sollten Handtücher auf den Kühlschrankboden gelegt werden. Diese saugen das Gröbste auf jeden Fall auf. Wenn der Kühlschrank aber über Nacht abgetaut wird, dann kann es zudem helfen noch ein Backblech vor den Kühlschrank legen. Falls doch noch Wasser aus dem Kühlschrank tropft, wird es so auf gefangen.

Wer es eilig hat, der sollte wie bereits erwähnt, nicht mit dem Föhn hantieren. Besser ist es einfach einen Topf mit heißem Wasser in den geschlossenen nun abgeschalteten Kühlschrank zu stellen. Der heiße Wasserdampf löst die Eisschichten in kürzester Zeit von der Wand und das ganz ohne Stress und Arbeit.

Wer das angetaute Eis mit dem Messer lösen möchte, der steht in Gefahr die Innenseite des Kühlschrankes zu beschädigen. Besser man nimmt sich hierfür Werkzeug aus Holz oder Plastik. Aber auch dann empfiehlt es sich vorsichtig zu arbeiten.

Umweltschonend und lebensmittelfreundlich reinigt man den abgetauten Kühlschrank mit lauwarmen Wasser und ein wenig Essig darin. Bevor man den Kühlschrank aber wieder anschaltet, sollte er ordentlich trocken gewischt sein, sonst ist die nächste Eisschicht schnell wieder vorprogrammiert.

  • Überschwemmungen vorbeugen und das Wasser sofort auffangen
  • Für Eilige eignet sich der Topf mit heißem Wasser
  • Keine spitzen Gegenstände, um das Eis zu entfernen
  • Kühlschrank mit lauwarmen Wasser und Essig reinigen
  • Vor dem Anschalten gut trockenen wischen
Letztes Update vom
Bewerte diesen Tipp:

1 Kommentare


  1. Vielen Dank für die nützlichen Tipps. Gerade vor einem Umzug ist es gut zu wissen, wie man den Kühlschrank bzw. den Gefrierschrank richtig abtaut und wieviel Zeit das Ganze in Anspruch nimmt. Oft dauert das Abtauen länger als gedacht und das kann dann für ordentliches Chaos sorgen, wenn man nicht rechtzeitig mit diesen Vorbereitungen beginnt.

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?