Jugendliche: Weniger Alkohol und Tabak, mehr Cannabis

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag

Unter Jugendlichen gibt es so viele Nichtraucher wie nie zuvor, immer weniger junge Menschen trinken regelmäßig Alkohol, dafür kiffen immer mehr. Und wie viele haben eigentlich schon mal andere illegalen Drogen als Cannabis probiert? Eine Studie der BZgA gibt interessante Einblicke in den Drogenkonsum Jugendlicher.

Immer weniger Jugendliche rauchen

Wie stark sind legale und illegale Drogen bei jungen Menschen (12 bis 25 Jahre) verbreitet? Um das herauszufinden, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 7.000 Personen im Alter von 12 bis 25 Jahren befragt. Das Ergebnis bringt eine erfreuliche Nachricht: Es rauchen so wenige Jugendliche wie noch nie zuvor. Nur jeder achtzehnte Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren greift regelmäßig zur Zigarette – mehr als vier von fünf Jugendlichen haben noch nie geraucht. Fast jeder Zweite 18- bis 25-Jährige ist Nichtraucher, noch nie seit Start der Befragung 1973 gab es so viele Nichtraucher unter den jungen Erwachsenen.

Fast jeder junge Erwachsene probiert Alkohol, immer weniger junge Menschen trinken regelmäßig

Mehr als jeder Dritte Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren hat noch nie Alkohol getrunken. Fast jeder zehnte Befragte in dieser Altersgruppe trinkt mindestens einmal die Woche Alkohol – vor 15 Jahren tranken noch jeder fünfte Jugendliche regelmäßig Alkohol. Fast alle jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren (94,9 %) haben schon mal Alkohol getrunken, jeder Dritte trinkt regelmäßig und fast jeder Sechste mehr als empfohlen. Der regelmäßige Alkoholkonsum der jungen Erwachsene ist im Vergleich zu vor 15 Jahren um 10,7 Prozent gesunken.

Cannabis, Ecstasy und Co.

Die Studie zeigt, dass jeder zehnte Jugendliche und fast die Hälfte aller jungen Erwachsenen schon einmal eine illegale Droge ausprobiert hat. Bei fast allen war es Cannabis, andere illegale Drogen werden deutlich seltener konsumiert: Nur jeder fünfzigste Jugendliche hat eine andere illegale Droge als Cannabis ausprobiert und jeder achte junge Erwachsene.

Erfahrungen mit Ecstasy hat jeder zwölfte junge Erwachsene gemacht, mit Amphetaminen wie Speed jeder Vierzehnte, mit psychoaktiven Pflanzen und Kokain jeder Zwanzigste. Der Konsum sowohl von Cannabis als auch anderen illegalen Drogen ist bei Männern deutlich weiterverbreitet als bei Frauen: Cannabis hat mehr als jeder zweite junge Mann probiert und knapp vier von zehn jungen Frauen; andere illegale Drogen jeder Sechste und jede Vierzehnte.

Zu viele junge Menschen saufen und kiffen, warnt die BZgA

„Besorgniserregend ist, dass nach wie vor insgesamt zu viele junge Menschen bis zum Alkoholrausch trinken. Das ist insbesondere im Jugendalter gefährlich,“ warnt die Leiterin der BZgA, Prof. Dr. med. Heidrun Thaiss und betont: „Beim Konsum von Cannabis ist erneut ein Anstieg zu beobachten. Das sehen wir mit Sorge. Cannabis ist die mit Abstand am meisten konsumierte illegale Substanz. Dies ist besonders bedenklich, da der Konsum im Jugendalter mit besonderen Risiken für den wachsenden Organismus verbunden ist.“

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?