Macht uns Corona fett?

News /

Die Pandemie bringt einige Gefahren mit sich. Gehört Übergewicht auch dazu? Eine repräsentative Studie zum Ernährungsverhalten in Zeiten von Home-Office, Home-Schooling und Social Distancing liegt aktuell zwar noch nicht vor, der Sportnahrung-Hersteller nu3 hat jedoch mit seiner Umfrage mit über 5000 Teilnehmern eine klare Tendenz herauslesen können. Diese zeigt, dass rund 27% der Befragten in Deutschland seit des ersten Lockdowns zugenommen haben. Aber warum genau ist das so? Wäre es nicht gerade in Zeiten einer Pandemie besonders wichtig auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten?

Ist das Home-Office schuld an der Gewichtszunahme?

Viele Firmen schicken ihre Mitarbeiter aus guten Gründen ins Home-Office. Der Weg zur Arbeit, der von vielen Menschen mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück gelegt wird, fällt dabei allerding weg. Statt dessen genießen es viele von uns, morgens länger liegen bleiben zu können. Außerdem ist der Kühlschrank immer in der Nähe – und somit auch die Versuchung, sich zwischen zwei Zoommeetings mit einem kleinen Snack zu belohnen.

Home-Office ist eine Chance auf gesündere Ernährung!

Die oben genannten Gründe treffen sicher zu. Home-Office bietet aber ebenso die Möglichkeit sich gesünder zu ernähren und besser zu bewegen. Denn man ist nicht auf schnelles, oft fettreiches Kantinenessen oder den Snack von der Imbissbude angewiesen. Da man sich im Home-Office viele Wege spart, bleibt mehr Zeit sich ein gesundes Mittagessen zuzubereiten.

Apropos kurze Wege: Da der Weg zur Arbeit Morgens wegfällt, wäre eine morgendliche Joggingrunde eine echte Alternative.

Sorgen und Stress machen uns dick:

Das Stress und Ängste Dick-mach-Faktoren sind, ist längst erwiesen. Und das die Faktoren in der Pandemie wiederum bei vielen von uns stark erhöht sind, ist mittlerweile auch kein Geheimnis mehr: Auch wenn Home-Office an sich eine Chance ist, wie oben beschrieben, ist es in Verbindung mit Home-Schooling oder durch die gleichzeitige Betreuung von Kindergartenkindern eine Mammutaufgabe. Zusätzlich fehlt uns allen der Ausgleich durch Hobbies und durch Treffen mit Freunden, was zusätzlich das Nervenkostüm reizt. Hinzu kommen oft noch Existenzängste, da der Job in Gefahr ist. Ganz ehrlich – da verwundert es nicht, dass der ein oder andere ein wenig Ablenkung durch eine Tafelschokolade sucht oder zwei. Schlanker und Gesünder macht uns das allerdings nicht.

Hier findest du Tipps, wie du Stress etwas reduzieren kannst…

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?