Diese natürlichen Energydrinks erobern gerade Hollywood

News / 5/5 (5) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Herkömmliche Energydrinks basieren sehr häufig auf künstlichen Zusatz- und Geschmacksstoffen. Der stetig anhaltende Trend hin zu einer gesunden Ernährung setzt aber auch hier neue Standards.

Was vormals das Kokoswasser war, ist heute Kaktuswasser und Birkensaft. Abgeschaut haben wir uns diesen Trend aus den USA. Viele Hollywoodstars greifen jetzt zu diesen natürlichen Energydrinks. Sowohl Birkensaft als auch Kaktuswasser punkten bei den Promis durch die Natürlichkeit, einen erfrischenden Geschmack und sie sollen uns gesund und schöner machen. Wissenschaftliche Belege dafür gibt es jedoch (noch) nicht.

Kaktuswasser

Das süßliche und etwas nach Zitrone schmeckende Kaktuswasser ist keine Erfindung unserer modernen Lebensmittelindustrie. Bereits vor hunderten von Jahren wurde aus den Früchten der Feigenkakteen, in der mexikanischen Wüste, die fruchtige Flüssigkeit gewonnen. Es waren natürliche Wasservorkommen für Mensch und Tier.
Jetzt ist es, durch sein natürliches Taurin, einer der neuen IN-Energydrinks in Hollywood. Zusätzlich enthält das Wasser aus dem Feigenkatus viele Mineralien, Vitamine, Eisen, Magnesium, Calcium und Omega-3-Fettsäuren. Durch den regelmäßigen Verzehr soll sich sogar die Haut straffen. In Deutschland hat sich Kaktuswasser aber bisher noch nicht großflächig im Handel verbreitet.

Birkensaft

Der Birkensaft knüpft an die Tradition der alten Wikinger an. In deren Heimat Skandinavien ist das „Melken“ der Birke seit Jahrhunderten eine wohl gehütete Tradition. Wenn sich die Birke im Frühling wieder mit Wasser füllt und dieses in die Blätter und Knospen pumpt, wird das süßsaure Birkenwasser gewonnen.
Ihm werden eine ganze Reihe positiver Eigenschaften zugesprochen. Es soll uns vitaler machen, entgiften und auch bei Kopfschmerzen helfen. Dafür sorgen auch beim Birkensaft eine Vielzahl an wichtigen Inhaltsstoffen. Etwa Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium und Eisen. Ein weiterer Pluspunkt: Birkensaft hat nur 5 Kalorien pro 100 ml.
Im Gegensatz zum Kaktuswasser ist Birkensaft bereits in verschiedenen Handelsketten erhältlich, ist aber nicht ganz billig.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?