ALDI führt V-Label-Kennzeichnung für vegane Produkte ein

News /
Veröffentlicht am

Der Vegetarier und Veganer ist hip, jung, sportlich und gesund. Ganz nebenbei ist er inzwischen nicht mehr alleine, über 7.000.000 Menschen sind dabei. Das ist keine Nische mehr und das Selbstbewusstsein der Gruppe steigt von Tag zu Tag. Sie fordern von der Gesellschaft und der Handel reagiert. ALDI-Süd wird in Zukunft seine veganen und vegetarischen Produkte mit dem V-Label kennzeichnen.

ALDI möchte für eine bewusste und in Zukunft immer wichtigere Bevölkerungsschicht interessant bleiben. Interessanter als die Konkurrenz! Das lässt sich der Discounter etwas kosten. Zukünftig wird ALDI-Süd Produkte ohne Fleisch oder Fisch, ohne Eier, ohne Milchprodukte oder sogar vegane Produkte gesondert kennzeichnen. Das V-Label des Vegetarierbundes wird dann immer mehr Produktverpackungen zieren.

Damit hat sich ALDI-Süd allerdings auch verpflichtet. Bei allen Veränderungen der Rezeptur muss der Discounter sich erneut zertifizieren lassen. Chips oder sogar Gemüseburger mit Fleisch fallen dann, so lässt sich erhoffen, dem Konsumenten auf.

WirEssenGesund findet das gut und begrüßt diese Entscheidung! Ein Beispiel dem andere folgen könnten.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?