Crash-Diäten verschlechtern die Herzfunktion

News / 5/5 (1) für diesen Beitrag
Veröffentlicht am

Das Abnehmen ist mittlerweile in Deutschland zu einer Art Volkssport geworden. Denn in einer Gesellschaft, in der Schlankheit zum Schönheitsideal geworden ist, versuchen verständlicherweise viele Menschen auf dem schnellsten Weg das Ideal zu verwirklichen. Dazu greifen sie häufig zu sogenannten Crash-Diäten, denn diese versprechen schnellen Erfolg. Doch eine Studie zeigt nun, dass Crash-Diäten nicht nur das Gewicht verringern.

Was sind Crash-Diäten?

Ziel einer Crash-Diät ist es in möglichst kurzer Zeit so viel Gewicht wie möglich zu verlieren. Daher nennt man sie auch Blitz-Diäten. Normalerweise dürfen Frauen rund 2000 kcal und Männer rund 2500 kcal am Tag zu sich nehmen. Genau hier setzt die Crash-Diät an und geht von einem einfachen Prinzip aus: Verringert man seine tägliche Kalorienzufuhr auf maximal 800 kcal, so verringert man damit auch sein Gewicht.

Was hat die Studie über die Crash-Diät herausgefunden?

Eine Studie der University of Oxford mit 21 übergewichtigen Teilnehmern zeigt, dass die stark reduzierte Kalorienzufuhr die Pfunde purzeln lässt. Denn schon nach der ersten Woche ist der Gesamtkörperfettwert der Teilnehmer um durchschnittlich sechs Prozent, die Werte für Bauchfett um elf und die für Leberfett sogar um 42 Prozent gesunken. Doch ebenfalls in der ersten Woche nahm der Fettgehalt des Herzens um 44 Prozent zu, wodurch sich die Herzfunktion verschlechterte. Die Forscher erklären, dass durch die abrupt gedrosselte Kalorienzufuhr der Körper Fett aus verschiedenen Bereichen freisetzt und das dann wiederum der Herzmuskel aufnimmt. Nach acht Wochen Crash-Diät hatte sich die Herzfunktion wieder deutlich verbessert und auch der Körperfettwert hatte weiter abgenommen. Daher sehen die Forscher die schlechtere Herzfunktion nur als kurzfristige Veränderung an.

Dennoch warnen sie davor, dass bei Menschen mit bestehenden Herzproblemen eine Crash-Diät den Zustand verschlimmern kann. Deshalb rät die Studienautorin Dr. Jennifer Rayner Herzpatienten sich mit ihrem Kardiologen zu beraten, bevor sie ihre Kalorienzufuhr stark einschränken.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?