Mehrheit will gesetzliche Regelungen für gesündere Kindernahrung

News /
Veröffentlicht am

Essen ist ein inzwischen hoch politisches Thema. Insbesondere, wenn es um die Ernährung unserer Kleinsten geht. Die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten derzeit aus einer Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands. Demnach spricht sich eine sehr deutliche Mehrheit der Deutschen für gesündere Kindernahrung und damit strengere Obergrenzen bei bestimmten Inhaltsstoffen aus.

Überwältigende 83 Prozent der Befragten sind sich einig, es braucht fest vorgeschriebene Obergrenzen für den Anteil von Fett, Salz oder auch Zucker in Kindernahrung. Dabei geht es speziell um jene Lebensmittel, welche explizit für Kinder hergestellt werden und deren optische Aufmachung sich direkt an die junge Zielgruppe richtet.

Das Max-Rubner-Institut fand erst kürzlich im Rahmen einer Studie heraus, dass für Kinder hergestellte Produkte zum Teil bis zu doppelt so viel Zucker enthalten wie Produkte für Erwachsene. Das zeigt sich vor allem an Frühstückscerealien. Diese sollten laut WHO maximal 15 Gramm Zucker auf 100 Gramm enthalten, in der Realität liegt die Zuckermenge im Schnitt jedoch bei fast 30 Gramm und damit doppelt so hoch.

Die Verbraucherschutzzentralen plädieren deshalb sich an den internationalen Standards der WHO zu orientieren. Der Chef der Verbraucherzentrale Bundesverband Klaus Müller fordert daher sogar: „Wenn Produkte nicht den Anforderungen der Weltgesundheitsorganisation entsprechen, dürfen sich Werbung und Aufmachung nicht speziell an Kinder richten“.

Wenn uns die Ernährung unserer Kinder und damit deren Gesundheit am Herzen liegt, dann sollten wir bei unserer Ernährung strenger werden. Es ist selbstredend, dass stark gezuckerte Produkte Kindern gut schmecken. Allerdings können sie die Folgen ihres Tuns in der Regel noch nicht erfassen, weshalb hier ein aktives Eingreifen sinnvoll wäre. Leider geschieht das seitens der Eltern oftmals nur noch unzureichend, weshalb hier politische Korrekturen sinnvoll wären.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?