Stiftung Warentest testet Fertigsalate – Bestnote befriedigend

News /

Die Stiftung Warentest hat Fertigsalate getestet. Dabei wurden 19 unterschiedliche Tütensalate untersucht. Die wenigsten Keime konnten in „Florette Emotions Zart und Feurig“ nachgewiesen werden. Generell war der Test allerdings ernüchternd.

Wer sich auch im Alltag gesund ernähren will, greift schon gerne mal zu einem Fertigsalat. Das geht einfach, schmeckt lecker und ist gesund. Das trifft nach den neusten Tests von Stiftung Warentest aber nicht so ganz zu. Von den 19 untersuchten Fertigsalaten erhielt keiner eine bessere Beurteilung als „befriedigend“. Eines der Produkte wurde sogar nur mit „mangelhaft“ getestet.

Testergebnisse der Fertigsalate

Die Testergebnisse waren ernüchternd. Zehn der 19 untersuchten Fertigsalate bekamen das Testurteil „befriedigend“, acht nur „ausreichend“ und einer lediglich „mangelhaft“. Laut Testergebnis enthielten viele der Salate Keime und sogar fast die Hälfte war zu stark belastet. Insgesamt am Schlechtesten schnitt der Biosalat von Almaverde ab. Dieser war verdorben und wurde deshalb nur mit „mangelhaft“ getestet.

Die wenigsten Keime fanden die Tester in „Florette Emotions Zart und Feurig“.

Belastungen der Fertigsalate

Die Fertigsalate waren häufig stark mit Hefen belastet, aber es wurden keine gefährlichen Krankheitserreger festgestellt. Stiftung Warentest untersuchte auch die Schadstoffbelastung. Erfreulich war, dass viele der Salate kaum oder gar nicht mit Pestiziden belastet waren. Allerdings gab es auch ein paar Produkte die deutlich abwichen. So ergab die Untersuchung des Biosalats von Rewe-Bio-Eigenmarke eine sehr hohe Pestizidbelastung. Dieses Produkt hätte eigentlich nicht als Biosalat verkauft werden dürfen. Rewe hat bereits bestätigt diesen Fertigsalat vom Markt zu nehmen.

Hinweise zur Verwendung von Fertigsalaten

Auch wenn der Fertigsalat abgepackt ist und gegenteiliges draufsteht, sollte er immer gewaschen werden. Hierbei handelt es sich wie bei Fleisch- und Wurstwaren um ein sehr sensibles Nahrungsmittel. Der Transport und die Lagerung von Fertigsalat sollten deshalb immer gekühlt sein. Wer sich für ein solchen Produkt entscheidet, sollte es auch schnellst möglich verzehren.
Menschen mit einem schwachen Immunsystem, Schwangeren, Kleinkindern oder Älteren rät Stiftung Warentest sogar gänzlich vom Verzehr von Fertigsalaten ab.

PS: Möchtest du uns ganz einfach mit deiner Lieblings-App lesen? Schau mal hier... :)

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?