Woher kommen Konservierungsstoffe in selbstgemachter Marmelade?

Gesunde Ernährung / 5/5 (3) für diesen Beitrag

Marmelade selbst kochen ist wieder voll im Trend. Gerade in den schwierigen Zeiten von Ernährungsskandalen und Zusatzstoffen in Industrieprodukten wollen viele auf Nummer sicher gehen und die Marmelade für den eigenen Verzehr selbst kochen.

Laut Ernährungsexpertin Daniela Krehl, von der Verbraucherzentrale Bayern, können aber auch hier Konservierungsstoffe enthalten sein. Aber das kann vermieden werden.
Frisch selbst gekochte Marmelade aus leckeren und gesunden Früchten, was braucht man mehr zum Frühstück. Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für diese Rückbesinnung auf alte Gepflogenheiten. Es wird wieder mehr auf eine gesunde Ernährung geachtet und deshalb selbst gekocht.

Zucker konserviert selbstgemachte Marmelade

Aber auch eine hausgemachte Marmelade oder Konfitüre kann kann konserviert. Dies liegt am Gelierzucker, der zum Einkochen der frischen Früchte verwendet wird. Bei einigen Sorten von klassischem Gelierzucker (1:1) sind neben dem Zucker auch noch das Geliermittel Pektin und Wein- oder Zitronensäure enthalten. Hier müssen die gesunden Früchte und der Gelierzucker im Verhältnis eins zu eins gemischt und verarbeitet werden. Die konservierende Wirkung kommt hier vom hohen Zuckeranteil, damit sind keine weiteren Zusätze notwendig.

Konservierungsstoffe in selbstgemachter Marmelade

Da sich viele Menschen gesund ernähren möchten greifen sie häufig zu zuckerreduzierten Varianten der Zubereitung selbstgemachter Marmelade. Dazu nutzen sie Gelierzucker mit der Bezeichnung 2:1 oder 3:1. Hier reduziert sich der Zuckeranteil, indem im Verhältnis zum Zucker doppelt oder sogar dreimal so viele gesunde Früchte verwendet werden.
Durch den hohen Fruchtanteil vermindert sich die konservierende Wirkung des Zuckers und unsere Marmelade ist nicht so lange haltbar. Deshalb wird einigen Gelierzuckerarten Sorbinsäure zugesetzt. Das ist ein klassisches Konservierungsmittel und gesundheitlich unbedenklich. Lediglich bei empfindlichen Menschen kann es in Einzelfällen und Unverträglichkeitsreaktionen kommen. Diese äußern sich in allergischen Ausschlägen.

Verbraucherzentrale Bayern rät bei selbstgemachter Marmelade

Wer seine Marmelade selbst herstellen möchte und keine Konservierungsstoffe darin haben möchte kann das ganz einfach erreichen. Die Verbraucherzentrale Bayern rät beim Einkauf von Gelierzucker genau auf die Zutatenliste zu schauen. Wenn sich dort Zutaten wie Sorbinsäure oder andere Konservierungsstoffe befinden, dann einfach Finger weg!

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?