Coenzym Q10: Die Verjüngungskur für deine Haut

Wenn wir im Internet recherchieren, wie wir zu einem jungen, straffen und frischen Hautbild gelangen können, kommen wir an gehypten Inhaltsstoffen wie Retinol oder Hyaluronsäure nicht vorbei. Doch es gibt noch viele weitere Anti-Aging-Mittel, die für eine gesunde und glatte Haut sorgen – eines davon ist das Coenzym Q10. In diesem Artikel erfährst du, was das Coenzym genau ist, wo es vorkommt, worauf du beim Kauf von Q10 Produkten achten solltest und warum das Vitamin Q10 eine echte Verjüngungskur für deine Haut ist.

Coenzym Q10: Was ist das?

Der Begriff Coenzym Q10 ist dir sicherlich schon häufiger im Alltag begegnet. Dabei wissen die wenigsten, was genau damit gemeint ist. Beim Coenzym Q10 handelt es sich um einen vitaminähnlichen Wirkstoff, der sich bereits in unserem Körper befindet und unerlässlich für die Energieversorgung, sowie für den Stoffwechsel ist. Bereits das Synonym „Ubiquinol“, was übersetzt „überall“ bedeutet, deutet auf die Wichtigkeit des Coenzyms für all unsere Zellen hin. Coenzym Q10 kann allerdings auch synthetisch im Labor erzeugt werden und durch Nahrungsergänzungsmittel und Q10 Cremes vom Körper aufgenommen werden.

Besonders für unsere Haut ist das Vitamin Q10 ein wichtiger Wirkstoff. Er versorgt die Hautzellen mit Energie und kurbelt die Regeneration der Haut an, sodass sie straff, gesund und jung bleibt. Jedoch nimmt die eigene Produktion des Coenzyms im Alter von 20 – 30 Jahren ab, was zur Folge hat, dass die Haut zunehmend zu altern beginnt. Um den Q10 Mangel auszugleichen, sollte die Substanz von außen zugeführt werden. Der Inhaltsstoff kann bis tief in die Haut eindringen und auf diese Weise den Erneuerungsprozess der Zellen bestmöglich unterstützten.

Coenzym Q10 als Antioxidans

Das Vitamin Q10 verleiht unseren Zellen nicht nur einen ordentlichen Boost, sondern ist zudem für seine stark antioxidative Wirkung bekannt. So sorgt es insbesondere dafür, freie Radikale einzufangen, die unser Kollagen und unsere Zellen angreifen. Um unsere Haut zusätzlich vor schädliche Oxidantien schützen, sollten wir auf Zigaretten und Alkohol weitestgehend verzichten und UV-Schutz auftragen.

Durch das Coenzym wird die Zellerneuerung in der Haut angekurbelt, das Bindegewebe gefestigt und aggressive Sauerstoffmoleküle unschädlich gemacht. So hilft das Coenzym Q10 gegen Falten und sorgt für ein elastischeres und strahlendes Hautbild.

Q10 Haut

Ab spätestens 30 Jahren ist eine Zufuhr von Q10 zur Verringerung von Alterseffekten der Haut anzuraten.

Was sollte ich beim Kauf von Q10 Cremes beachten?

Ganz gleich ob du dir jetzt eine Q10 Gesichtscreme, Augencreme, ein Serum oder eine Maske kaufst, achte darauf, dass das Vitamin Q10 ziemlich weit oben aufgelistet ist. Umso höher „Q10“, „Ubiquinon“ oder „Ubiquinol“ in den Inhaltsstoffen steht, desto mehr des Wirkstoffs findet sich im Produkt. Kontrolliere zudem auch die Farbe deiner Q10 Creme. Diese sagt nämlich viel über die Qualität des Pflegeproduktes aus. Da Coenzym Q10 eine knallorangene Farbe aufweist, haben Cremes mit einem hohen Q10-Gehalt eine gelbliche Färbung.

Worauf sollte ich bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Q10 achten?

Von dem Kraftstoff für die Zellen profitieren die meisten in Form von Q10 Kapseln. Falls du dich für die Einnahme entscheidest, achte unbedingt darauf, dass keine künstlichen Zusatzstoffe vorkommen, wie Aromen, Süßungsmittel usw. Es kann von Vorteil sein, das Coenzym zusammen mit anderen Antioxidantien einzunehmen, wie beispielsweise Vitamin C und E. Das ist auch der Grund warum viele Nahrungsergänzungsmittel Q10 in Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen wie Algenpulver oder Selen anbieten.

Zudem solltest du auch auf die Form des Coenzyms Q10 achten. Hier wird zwischen Ubiquinon und Ubiquinol unterschieden. Letzteres weist eine Konzentration von 90% auf und kann daher deutlich besser vom Körper aufgenommen werden. Pro Tag solltest du 90 – 200 mg Coenzym zu dir nehmen. Konsumiere Q10 unbedingt zusammen mit anderen Lebensmitteln, da es aufgrund seiner fettlöslichen Eigenschaften auf diese Weise dreimal so schnell aufgenommen werden kann.

Welche Nahrungsmittel enthalten Q10?

Neben Cremes mit Q10 und Nahrungsergänzungsmittel gibt es auch einige Lebensmittel, die das Coenzym Q10 auf natürliche Weise beinhalten. Wenn du diese Nahrungsmittel regelmäßig in deinen Ernährungsplan aufnimmst, nährst du deine Haut von innen heraus. So füllst du deinen Speicher an Q10 auf natürliche Weise. Dadurch, dass die körpereigene Produktion im Alter abnimmt, ist es empfehlenswert die Substanz extra zuzuführen. Pflanzliche Lebensmittel, die dich mit einer großen Portion des Coenzyms Q10 versorgen sind Blumenkohl und Brokkoli, sowie Sojabohnen und Spinat. Auch in Erdnüssen, Zwiebeln und Pflanzenölen findest du das Vitamin Q10.

Fazit: Coenzym Q10 als Verjüngungskur für deine Haut

Wie du jetzt weißt ist Q10 essenziell für die Körperzellen und deren Funktionen. Gerade für die Haut übernimmt das Coenzym Q10 eine bedeutende Aufgabe, indem es die Zellen vor freien Radikalen schützt und so maßgeblich zu einem jungen und frischen Hautbild beiträgt. Ab einem gewissen Alter, wenn die körpereigene Produktion von Q10 abnimmt, empfiehlt sich die Einnahme von Q10 Kapseln und bestimmten Q10 Cremes für die Haut. Ebenso ist der Verzehr von Q10-haltigen Lebensmitteln ratsam. Kombinierst du Pflegeprodukte mit Q10 gegen Falten zusätzlich mit heilenden Substanzen, wie beispielsweise Vitamin C oder und Retinol, hast du die perfekte Grundlage für deine Anti-Aging-Pflege geschaffen.

Hier erfährst du zudem wie das Coenzym Q10 gegen Muskelschmerzen hilft.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?