Eiweiß – Ein Grundstoff für unseren Körper

Veröffentlicht am

Für den Menschen ist Eiweiß, oder auch Protein, ein unabdingbarer Grundstoff. Aus Eiweiß baut der Körper seine Muskeln und eigentlich jede einzelne Zelle auf. Nehmen wir folglich zu wenig Eiweiß mit unserer Ernährung auf, beginnt der Körper sich langsam abzubauen. Das beginnt bei der Muskulatur und endet mit den inneren Organen.

Wir sind auf eine Proteinversorgung von außen über Ernährung angewiesen. Denn unserem Körper ist es nicht möglich alle Aminosäuren, aus denen Eiweiß besteht, selbst zu erzeugen. Die Auswahl an Lebensmitteln aus denen wir Eiweiß ziehen können ist groß und muss nicht zwangsläufig Fleisch, Milch oder Eier sein. Auch mit Soja, Nüssen oder z.B. Bohnen können wir unseren täglichen Bedarf an Proteinen ohne weiteres decken.

Allerdings ist es nicht nur problematisch wenn wir zu wenig Eiweiß aufnehmen, auch ein zu hoher Konsum kann für den Körper schädlich sein. Zwar kann der Körper Proteine prinzipiell in Kohlenhydrate umwandeln, allerdings bringt ein übermäßiger Eiweißgenuss unser Nährstoffverhältnis aus dem Gleichgewicht. Das kann im schlimmsten Fall Leber- und Nierenschäden führen und erhöht zudem das Krebsrisiko.

Eine ausgewogene Ernährung reicht jedoch auch bei Leistungssportlern für die notwendige Proteinzufuhr aus. Als Faustwert kann angenommen werden, dass etwa 15% der täglichen Nahrung als Eiweiß bei normaler Belastung ausreicht.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?