Ernährungsmythen: Lightprodukte machen schlank

„Light“, „Diät“, „fettarm“ oder „Wellness“ sind Kennzeichnungen auf Lebensmitteln, die uns als Konsumenten glaubhaft suggerieren möchten, wenn ich dieses esse, dann werde ich schlank und gesund. Die zahlreichen Marketingagenturen die hinter diesen Erfindungen stecken wissen es aber nur geschickt mit den Sehnsüchten der Menschen zu spielen.

Von „Light“ kann ich viel mehr essen

Den Test könnt ihr ganz alleine durchführen. Geht doch einfach mal durch den Supermarkt und überzeugt euch selbst. Einfach mal einen Light-Jogurt und einen normalen Jogurt in Bezug auf dessen Kalorienzahl im Vergleich betrachten. Selbst wenn der Light-Jogurt tatsächlich geringfügig weniger Kalorien haben sollte, so ist es definitiv nicht gerechtfertigt stattdessen zwei davon zu essen. Genau das ist es aber was den Käufern von Lightprodukten oftmals zum Verhängnis wird. Der erste Jogurt ist weg, war ja nur „light, dann kann ich ja noch einen essen. Das ist eine Rechnung, die leider nicht aufgeht.

„fettarm“ hat weniger Kalorien

Hersteller von Lebensmitteln haben ein sehr ehrenhaftes Ziel, ihre Produkte sollen schmecken. Das machen sie nicht, weil sie zwangsläufig gute Menschen sind und uns ein tolles Geschmackserlebnis präsentieren wollen. Die Lösung ist meist sehr einfach, was uns nicht schmeckt, das kaufen wir auch nicht… logisch soweit.

Fett ist ein wunderbarer Geschmacksträger und wer auf diesen verzichtet, der muss sich was einfallen lassen, dass das ehrenhafte Ziel des Geschmackserlebnisses noch gewährt wird. Als Ersatz nimmt man in aller Regel einfach Zucker, Salz oder Stärke. Das das letztendlich gesünder ist oder weniger Kalorien haben soll, das glaubt inzwischen hoffentlich niemand mehr. Also auch bei Produkten, die mit „0,1% Fett“ oder „fettarm“ werben, ist das Versprechen des ungehemmten Genusses nicht gegeben.

„Fitness“ und „Vital“ macht auch fit und vital

Vital-Müsli oder Fitness-Riegel machen definitiv nicht fit und vital und definitiv nicht sportlich und schlank. Anders herum, Vital-Müslis und Fitness-Riegel sind etwas für Sportler und Fitness-Begeisterte, stimmt hingegen wieder. Denn nur wer ausreichend Sport macht, der verbrennt auch wieder ausreichend Kalorien um die leckeren Schokoflakes im Müsli bedenkenlos zu essen. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat eben diese Fitness-Produkte auf ihren Kaloriengehalt hin untersucht und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass dahinter eher ein Schwindel statt eines Versprechens steckt.

Lebensmittel die schlank machen

Wer „Light“ und „Vital“ essen möchte kann dies tatsächlich tun. Es gibt auch tatsächlich Lebensmittel die schlank machen. Einen Hacken hat das Ganze aber, wer wirklich light und vital essen möchte, der muss zwangsläufig selbst kochen. Denn nur dann hat man es in der Hand und kann sicher sein, dass keine versteckten Dickmacher im Essen sind. Lebensmittel die schlank machen wären dann Obst, Salat und Gemüse. Der Verzehr ist in unbegrenzten Massen erlaubt und auch die Figur wird darunter nicht leiden, ganz im Gegenteil. Einfach mal ausprobieren 😉

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?