Richtig angewendet macht Schokolade schlank

Immer wieder taucht das Gerücht auf, dass Schokolade schlank machen könnte. Manch einer soll mithilfe einer Schokoladendiäten sogar zum persönlichen Traumkörper gefunden haben. Ob man das glauben kann, daran sollte zurecht gezweifelt werden. Aber in der Tat, Schokolade kann unterstützen schlank zu bleiben, aber das nur unter ganz bestimmten Bedingungen.

Süßigkeiten machen dick

Meist beinhaltet Schokolade sehr viel Zucker und auch reichlich Fett. Das sind eher nicht die Voraussetzungen, um erfolgreich abzunehmen. Wer viel Schokolade isst, der wird unweigerlich auch einen Teil davon auf seien Hüften wiederfinden. Da macht es auch keinen Unterschied, ob man gerne mal ein Stück Zartbitter Schokolade oder eher Vollmilch nascht. Immerhin zählt Schokolade zu Süßigkeiten und diese sollten nach Möglichkeiten so selten wie nur irgend möglich gegessen werden.

Nichtsdestotrotz empfehlen manche Ernährungsberater Abnehmwilligen hin und wieder ein Stück Schokolade zu essen. Das scheint erst einmal dem Grundgedanken von Süßigkeiten entgegenzustehen, hat aber durchaus seinen berechtigten Grund.

Schokolade macht glücklich

Schokolade macht in der Tat auch glücklich. Damit der Effekt aber in der Tat auftritt müsste man große Mengen davon essen, was dem Wunsch abzunehmen auf jeden Fall wieder entgegensteht.

Zuckerentzug kann Heißhunger provozieren

Denn wer abnehmen möchte, der neigt gerade zu Beginn gerne dazu sich sehr strikt an seinen Abnehmplan zu halten. Der schließt in aller Regel Zucker und damit Süßigkeiten kategorisch aus. Die Folge daraus sind allerdings nicht selten Heißhungerattacken. Unser Körper möchte den plötzlichen Entzug von Zucker damit ausgleichen.

Über Nacht wird dann ganz schnell und maßlos alles aus dem Kühlschrank gegessen, was man nur in die Finger bekommen kann. Der Körper ist derart auf Zuckerentzug und möchte sich damit versorgen, so dass es nur noch sehr schwer ist dem zu widerstehen. Meist ist die Kalorienaufnahme in diesen Momenten leider um ein vielfaches höher, als es sinnvoll für das weitere Abnehmen wäre. Passiert dies öfter oder sogar in einer gewissen Regelmäßigkeit, dann sollte man dagegen vorgehen.

Kontrollierter Zucker schützt vor Fressattacken

Wer regelmäßig zu derartigen Fressattacken neigt, dem kann ein kontrolliert und regelmäßig eingenommenes Stückchen Schokolade in der Tat helfen weiter abzunehmen und nicht in Heißhunger zu verfallen. Der Zucker in der Schokolade deckt das Grundbedürfnis an Süßigkeiten und mach es leichter sich an den ansonsten strengen Ernährungsplan zu halten.

Aber hier ist es natürlich wie bei allen anderen Lebensmitteln auch. Nichts macht dick, erst die verzehrte Menge schlägt auf die Hüften. Wer die Heißhungerattacke also als Ausrede hernimmt, nur um weiter ungehemmt Schokolade essen zu können, dem wird die Schokolade nicht helfen schlank zu bleiben oder zu werden, sondern eher den gegenteiligen Effekt haben.

Wer aber umsichtig mit seinem Schokoladenkonsum haushält, der kann es schaffen damit seinen Heißhunger unter Kontrolle zu halten und dank der Schokolade zu seiner Traumfigur zu finden.

Letztes Update vom
Bewerte diesen Beitrag:

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?

Verwandte Themen?