Petersilie pflanzen, säen, pflegen und ernten

Tipps / 5/5 (10) für diesen Beitrag

Das perfekte Rezept für Petersilie ist (einzig und alleine meine Meinung) der Couscous-Salat, den du auch hier bei uns unter den Salatrezepten findest. Aber es gibt zahllose Rezepte, in denen sie richtig gut zur Geltung kommt – Salate, Soßen, Suppen oder einfach als Topping auf beispielsweise Reisgerichten.

Allerdings bin ich kein großer Freund von getrockneter Petersilie. Sie schmeckt in meinen Augen im Vergleich einfach nicht. Der Unterschied zur frischen Petersilie ist schon sehr groß, weshalb ich mich auch immer wieder auf den Frühling freue, wenn sie wieder in meinem Garten wächst. Soviel gleich vorweg, sie ist wunderbar pflegeleicht und kommt im zweiten Jahr ohne weitere Zutun wieder, denn sie ist zweijährig.

Für alle unter euch, die es wie auch ich lieben mit frischen Kräutern zu kochen und hier auf Petersilie nicht verzichten möchten, eine kurze Anleitung zum Petersilie pflanzen, säen, der Pflege und zur Ernte.

Petersilie pflanzen und säen

Für die frische Petersilie aus dem eigenen Garten kannst du sie bereits ab Februar auf dem Fensterbrett großziehen und dann ab März bis Juli in den Garten pflanzen. Dabei solltest du aber beachten, dass es vom Petersilie säen bis die Samen keimen gut drei Wochen dauern kann. Also am besten nicht zu spät damit beginnen.

Die Aussaat direkt im Garten ist dann ab März möglich. Die ersten schönen Tage genügen dafür aus, denn die Petersilie Samen beginnen ab einer Temperatur von 15 Grad zu keimen. Auch die Aufzucht in einem Tontopf für den Balkon ist kein Problem. Hier aber beim Petersilie pflanzen darauf achten, dass du die Samen im Zentrum des Topfes recht dicht nebeneinander aussähst. So als kleine Faustregel: 1 bis 2 Samen pro Quadratzentimeter sind perfekt. So kann sich in der Mitte des Topfes ein schöner Busch entwickeln.

Weitere Tipps und Tricks zum Petersilie säen hier in einer Kurzübersicht:

  • Erde: Anzucht- und Kräutererde
  • Tiefe: etwa einen halben Zentimeter, die Samen sollten nicht zu sehr mit Erde bedeckt sein
  • Gießen: frisch nach dem Petersilie säen nur ganz vorsichtig gießen. Zu viel Wasser auf einmal kann die kleinen Samen wegschwemmen
  • Standort: sonnig oder halbschattig
  • Gute Nachbarn: Tomaten
  • Schlechte Nachbarn: eigentlich alle anderen Doldenblüter, wie Karotten, Pastinaken oder Sellerie. Auch Salat sollte nicht in der direkten Nachbarschaft gepflanzt werden
  • Fruchtfolge: beim Petersilie pflanzen darauf achten, dass an diesem Standort vorher kein Basilikum, keine Melisse oder auch Thymian angepflanzt wurde. Auch der Standort der alten Petersilie ist nicht perfekt. Beste Bedingungen für das Pflanzen von Petersilie herrscht nach Grünkohl, Gurke, Lauch, Ringelblume oder Tomate.

Hast du dir in der Gärtnerei oder auch im Supermarkt ein Töpfchen gekauft, dann kannst du diese Petersilie auch einfach in den Garten pflanzen. Vielleicht gönnst du ihr ein bisschen mehr Platz und somit etwas mehr Erde. Anschließend musst du die Petersilie aber nicht mehr umpflanzen.

Petersilie Pflanzen Garten

Nicht umsonst gehört Petersilie zu den beliebtesten Küchenkräutern. Insbesondere frisch aus dem Garten ist sie ein ein Genuss.

Petersilie Pflege – gießen, düngen, jäten

Grundsätzlich ist die Petersilie sehr pflegeleicht. Sie wächst ohne großes Zutun. Ein paar Kleinigkeiten solltest du jedoch besser wissen. Sind deine Petersilie Pflanzen noch klein, mögen sie kein Unkraut. Hier gilt es regelmäßig zu kontrollieren und zu jäten. Damit ist aber die Pflege weitestgehend getan, denn deine Petersilie zu düngen ist nicht notwendig.

Das Einzige was wie bei allen anderen Pflanzen auch wichtig ist, du musst deine Petersilie gießen. Hier gilt es die Erde schön feucht zu halten, ohne dabei die Pflanze zu ertränken. Staunässe ist nicht gut! Besser ist regelmäßig ein bisschen zu gießen und so die Erde mehr oder weniger gleichmäßig feucht zu halten. Ich gieße im Hochsommer einfach, wie fast alles andere in meinem Garten auch, jeden Abend oder jeden zweiten und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Petersilie ernten

Obwohl es ein bisschen dauert bis zur Keimung, kannst du die Petersilie Pflanze bereits bei guten Bedingungen ab Anfang Mai ernten. Wer so lange nicht warten möchte, der kann wie schon angesprochen einfach ein fertiges Sträußchen kaufen und einpflanzen.

Eigentlich kannst du Petersilie je nach Bedarf ernten, einfach abschneiden was du brauchst. Du sollten aber das „Herz“ der Pflanze unbeschadet lassen. Das bedeutet, nicht direkt über der Erde abschneiden, sondern etwa 3 Zentimeter darüber. Wenn du das berücksichtigst, dann kannst du bis in den Herbst hinein ausreichend Petersilie ernten.

Ich hoffe diese kleine Zusammenfassung über Petersilie pflanzen, säen, pflegen und ernten hat dir gefallen.

Letztes Update vom

Wie denkst du darüber?

Frisch ins Postfach?